Hallo zusammen, dieses Bild habe ich in der faszinierenden Halbwüste "Bardenas Reales" aufgenommen. Es entstand kurz vor einem heftigen Gewitter. So viele Blitze am Himmel habe ich selten in meinem Leben gesehen. Daher waren wir froh, als wir eine Stunde später im "sicheren" Hotelzimmer waren. Das Bild wird mich immer an diese Situation erinnern. Ich hoffe, es gefällt euch. Liebe Grüße, Christina
Mehr hier
Hallo zusammen, ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne Feiertage und seid gut im neuen Jahr angekommen! Heute möchte ich euch ein Bild aus den Lofoten zeigen. Ich war bisher erst einmal dort, aber in diesem Jahr geht es vermutlich ein zweites Mal hin, worauf ich mich sehr freue. An diesen Morgen in Myrland erinnere ich mich gerne zurück. Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Dieses schöne Wolkenbild habe ich im letzten Herbst in den Niederlanden ansehen dürfen - und versucht, so gut es ging einzufangen. Die Schwarz-Weiss Version hat mir hier am besten gefallen. Viele Grüße! Thomas
Mehr hier
Heute gibt es mal ein farbloses Bild von mir: die Flysch-Gesteinsformationen an der Atlantikküsten Asturiens sind einmalig. Für die Perspektive musste ich ein paar Meter nach oben kraxeln und wenn man mal aus dem Gleichgewicht kam, musste man wirklich aufpassen - die Geteinsoberfläche ist stellenweise messerscharf. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Es war schon sehr dunkel zu diesem Zeitpunkt, an einem schönen Aprilabend in Cornwall. Ich wollte diesen schönen Stein in Szene setzen, und durch die Langzeitbelichtung zeigte sich das letzte Leuchten auf dem Stein. Schon Bild später war diese Wirkung leider nicht mehr vorhanden. Ich wünsche Euch allen einen schönen Ostersonntag!
Mehr hier
An klaren Tagen mag ich im Hohen Venn besonders die Zeit vor Sonnenaufgang. Die Färbung des Horizonts nimmt erst schöne magenta-, später orange-Töne an and gerade an kalten Tagen ist die Färbung recht intensiv. Diese Szene konnte ich an einem schönen Herbstmorgen umsetzen. Viele Grüße aus Köln! Thomas
Mehr hier
Hallo zusammen! Heute möchte ich euch ein Bild zeigen, das mir besonders am Herzen liegt. Es entstand 2016 im ersten Urlaub (Cornwall), in dem ich mich voll auf die Landschaftsfotografie fokussiert habe. Ich musste damals ziemlich viel Lehrgeld bezahlen, aber bei dieser Szene war ich doch zufrieden. Eigentlich wollten wir zur Hartland Quay, doch die Zugangsstraße war gesperrt und ich war froh, bei einer Wanderung am Mittag diesen Ausweichspot entdeckt zu haben und hoffte dort auf einen interessa
Mehr hier
An diesen Oktober-Abend erinnere ich mich gerne zurück. Meine Freundin und ich waren ganz alleine auf weiter Flur - es war windstill und langesam zogen leichte Nebelschwaden über die niedrige Wasseroberfläche, die dort dem Meer vorgelagert ist. Es ist eines der wenigen Landschafts-Bilder in meinem Portfolio mit einem mittigen Bildaufbau, doch ich habe nie zuvor solch eine perfekte Spiegelung gesehen und ich wollte die Symmetrie und das Wolkenband nicht anschneiden. Ab dem Wochenende bin ich wied
Mehr hier
An diesem Morgen schien es ein recht langweiliger Sonnenaufgang zu werden, Der Himmel war klar und es war kein schönes Wolkenspiel zu erwarten. Doch pünktlich zum Sonnenaufgang schob sich eine Regenfront in Richtung der Sonne und brachte noch zusätzliche Spannung in die morgendliche Szene.
Wüsten und Tiere im Südwesten Afrikas
6.5.2018 – 2.6.2018

Die Fotografie in der freien Natur hat auf meiner privaten Tour absolute Priorität.
Die Reise steht unter dem Motto: WÜSTEN UND TIERE IM SÜDWESTEN AFRIKAS
Motive gibt es jede Menge: Landschaften und Tiere in der Namib-Wüste, und die afrikanische Tierwelt im Kgalagdi Transfrontierpark, Kalahari.
Eine Naturreise, mit Übernachtungen auf Campingplätzen, Wildniscamp, gelegentlich auch Gästehäuser.
Mitreisende sind mir sehr willkommen, nicht zuletzt um die sehr hohen Kosten für den Mietwagen zu teilen und damit erträglicher zu machen.
Mehr hier
Still ruhte der markante Berg mit dem Namen Olstind auf den Lofoten. An diesen Morgen zeigte sich das sonst sehr rauhe Wetter von seiner ruhigen Seite und hinterließ für mich eine sehr meditative Stimmung in meiner Erinnerung.
Ich mag dieses kleine Fleckchen Wald mit seinem alten Kiefernbestand. Knorrige Individuen findet man dort; schlanke, ranke Geschöpfe oder hundertarmige Riesen. Charakterbäume, wie Wind und Wetter sie schufen. Man spürt richtig die Kraft, die von ihnen ausgeht. Manchmal klappt's auch mit dem Foto, häufig komme ich aber ohne vorzeigbare Ausbeute nach Hause. Egal. Ich habe immer das Gefühl, dass es sich gelohnt hat. ps: Das Übliche: Zwei Klicks auf das grau-weiße Doppelfeld direkt unter dem Bild lä
Mehr hier
Beschreibung: Naja, Baum halt. Und Nebel. Und um Fragen vorwegzugreifen: Nein, der Baum hat mich natürlich nicht bekommen. Kommt gut in die neue Woche Gunnar ps: Ach ja: Zwei Klicks auf das grau-weiße Doppelfeld direkt unter dem Bild lässt den weißen Rahmen verschwinden.
Mehr hier
Letzte Woche Dienstag auf dem Weg zur Arbeit entstand dieses Bild. Habe in letzter Zeit immer meine Cam inklusive Tele im Auto, um bei schönem Licht aus dem Auto Bilder zu machen. So stand ich jetzt an der Kreuzung und wartete darauf, dass die Ampel grün wird. Dabei entdeckte ich diese Tannengruppe und sah meine Chance auf ein tolles Sonnenaufgangsbild. Ist ein spontanes aus dem Auto heraus aus der Hand geschossenes Bild. Kritik & Lob wie immer erwünscht! LG Andy PS.: Habe die Hohltaube erst
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand Anfang Oktober während meiner Reise an die Mosel. Aufgenommen in der NÄhe von Traben-Trarbach in Rheinland-Pfalz. Die Mosel ist mit einer Länge von 544 Kilometern der zweit längste Fluss neben dem Rhein. Sie entspringt in den Vogesen und fließt dann durch Frankreich, Luxemburg und Deutschland. In Deutschland mündet sie dann in den Rhein.
Mehr hier
Naturfotos in Schwarz-Weiß (Landschaft, Tiere, Pflanzen) In diese Rubrik können keine Bilder direkt hochgeladen werden. Nur Administratoren und Moderatoren können Bilder aus anderen Rubriken hier mit aufnehmen. Das jeweilige Bild bleibt dabei am Ursprungsort erhalten, wird aber zusätzlich hier mit angezeigt. Wer seine Aufnahme hier aufgenommen haben möchte, bitte in einer der anderen Rubriken einstellen und mit "schwarzweiss" verschlagworten. Das erleichtert uns das Finden der Aufnahme
Zuletzt:
29.05.Grosse Heidelibelle in Sw
26.05.Black & White
Mehr hier
Ich war letztes Wochenende bei der Durchreise noch mal spontan für einen Kurzbesuch im Brackvenn. Ich war schon sehr spät dran, und kam gerade noch rechtzeitig zum Sonnenuntergang an der Fotostelle an. Zum Glück! Denn der Sonnenuntergang hatte es in sich, und es kam zu einer regelrechten Farbenexplosion. Ich hoffe dass Bild gefällt! Viele Grüße Markus
Mehr hier
So schaut der Sommer aus :). Und ja auch in der Heimat gibt es schöne Flecken. Dieses kleine Klatschmohnfeld gibt es zur Zeit hier bei mir direkt um die Ecke am ‬. Beim 3 Anlauf konnte ich meine Bildidee dann endlich umsetzten. Reichlich ‪Klatschmohn‬, eine tolle Wolkenstimmung passend zum Sonnenuntergang, und schon waren alle Zutaten für dieses Bild vorhanden! Ich hoffe euch gefällt es genau so gut wie mir?!
Mehr hier
Ein schönes Dorf in China! Wie finden Sie?
Aufgenommen im See xi
Ich möchte gerne für die Lanschaftsfotografie einen ND Filter einsetzen. ich habe einen 64BW Filter, der in manchen Situationen noch nicht hinreichend abdunkelt. Optisch ist er tadellos. Prinzipiell wäre ein variabler ND-Filter interessant, jedoch möchte ich möglichst wenig Kompromisse bei der optischen Qualität eingehen. Variable ND-Filter werden wohl gerne von Video-Filmern eingesetzt allerdings sind hier die Ansprüche bzgl. der Auflösung nicht so hoch wie bei der Fotografie. Wenn jemand Erfa
Mehr hier
Ich stelle hier heute mal ein Bild ein, bei dem ich lange überlegt habe, ob es überhaupt hier reinpasst. Ja, es passt! Die Landschaftsfotografie ist nun mal ein Teil der Naturfotografie und vor dem Hintergrund, des von Menschen stark überprägten Mitteleuropas, ergeben sich bei der „klassischen“ Landschaftsfotografie im Ruhrgebiet eben solche Fotos. Landschaftsfotografie kann ja sicher nicht für sich beanspruchen ausschließlich an den tollsten Orten und entlegendsten Orten stattzufinden (die es j
Mehr hier
An der spektakulären Atlantikküste zwischen Newquay und Park Head gibt es nur wenig Möglichkeiten, hinunter ans Meer zu gelangen und auch das ist nur bei Ebbe möglich. Bei Flut steht der kleine, wildromantische Strand völlig unter Wasser. 1851 in Murray´s Cornwall-Handbook erstmals erwähnt, sind die Bedruthan Steps alljährlich zwischen dem 1. März und 31. Oktober geöffnet und führen über 144 Stufen steil hinab in die langgezogene Bucht, zu den beiden mächtigen Felsen Samaritan Island und Queen B
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter