Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 62. Seite 1 von 2.
Hallo, es ist für mich immer wieder Faszination pur, diese Jäger beoachten zu dürfen. Wenn es dann mit den Bildern auch noch klappt, bin ich happy. Gruss Eric
Mehr hier
Sperber - Accipiter nisus
Am Samstag sah ich vom Küchenfenster aus wie ganz kleine Federchen aus der Schwarzkiefer im Garten fallen. Als erstes die Kamera geholt suchte ich dann nach dem schnellen und heimlich Jäger. Leider konnte ich ihn beim kröpfen des Sperlings nicht fotografieren! als die junge Sperberdame aber eine Stunde später ganz unten in der Kiefer sass und mich bis 12-14m heran liess war ich doch noch mehr als zufrieden denn einen Sperber hatte ich so noch nie ablichten können. Und einfach war es auch nicht d
Mehr hier
wie ein Kunstwerk scheint für mich manchesmal der Anblick der fantastischen Greife, sei es ein Adler, Steinkauz oder hier der Sperber. Sie sind meine Wildlife-Favoriten und dafür nehme ich am liebsten die Kamera in die Hand ! Gruss Eric
Mehr hier
Hallo Leute, in Vorbereitung auf den hoffentlich erfolgreichen nächsten Ansitz am Waldrand, wollte ich dieses Bild zeigen. Der Sperber wollte partout baden und versuchte sogar ein Loch ins Eis zu picken. Mich hats gefreut, allerdings war ich auch froh, dass es knapp über der Naheinstellgrenze geblieben ist, angeschnittene Federn habe ich auch.
Mehr hier
Hallo, wenn ein flinker Jäger so nahe in Deine Richtung schaut und Du es einigermaßen auf den Sensor bekommst und das noch bei passendem Licht und Wetter, dann war es definitiv ein erfolgreicher Tag. Gruss Eric PS: Ich Hoffe Ihr könnt noch etwas vom Sperber sehen... ich hätte ihn gerne etwas grösser eingestellt, aber 1000Px hochkant ist ja nunmal die Grenze
Mehr hier
...oder so ähnlich würde ich es -zugegebenermaßen etwas übertrieben- titulieren. Zudem ist es nicht ganz das Licht, sondern der Hintergrund. Auch wenn ich dank Luxusproblem Festbrennweite, den Schwanz des Sperbers fast abgeschnitten hätte. Also nochmal Glück im Glück gehabt. Ich hoffe der Sperber erfreut euch am 2. Advent, ich wünsche Euch einen besinnlichen Tag, zumal es hier im Norden heute nur ungemütlich nass und grau ist.
Mehr hier
Hallo, nachdem Normens Sperber hier zu Recht BdT ist, stelle ich mal den Anhang meines ersten Sperberbildes -wie gewünscht- ein. Leider angeschnitten, wegen zuviel Brennweite. Aber für mich schon atemberaubend, wenn ein doch sehr aufmerksamer Greif wie der Sperber so nahe vor Dir "turnt" Ich denke von Zeit zu Zeit kommt noch mehr....
Mehr hier
Gesehen und fotographiert auf Baltrum, Ostfriesland, noch lang vor Sonnenaufgang. Der Greif saß auf den Steinen der westlichen Küstenschutzanlagen... Viele Grüße, Tobias
Mehr hier
Hallo, nach vielen Jahren der Naturfotografie, setzte sich im letzten Jahr endlich mal ein Sperber an meine Futterstelle. Leider war es ein typischer mausgrauer Tag und ich musste die Blende voll öffnen. Ein klein bisschen mehr Schärfe für das Brustgefieder hätte ich mir schon gewünscht. Aber was soll's. So schön hatte ich ihn noch nie erwischt. Leider kam er danach nicht mehr zurück. Gruß Daniel
Mehr hier
3. Platz Vogelbild des Monats Februar 2019
Bild des Tages [2019-02-25]
Ein Wildacker zog viele Kleinvögel magisch an und ein Sperber nutzte diese Gelegenheit um Beute zu machen. Als Ansitze wurden immer wieder vertrocknete Sonnenblumen angeflogen. Meine Anwesenheit wurde meist einfach ignoriert...
Ein Wildacker beheimatet zur Zeit viele kleine Singvögel. Die letzten Tage war dort regelmäßig ein Sperber anwesend, der meist auf vertrockneten Sonnenblumen sitzt und von dort aus nach Beute Ausschau hält. Hin und wieder wechselt er den Ansitz dabei und lässt sich durch meine Anwesenheit nicht stören. Hier sass er mal im Gegenlicht.
Motiviert durch die schöne Sperberdame mal wieder ein Foto von mir: Am Rupfplatz auf einem Kirschbaum, Foto aus der Hand.
Hallo, der Sperber ist fast jeden Tag bei uns im Garten anzutreffen und jagt kleine Singvögel, was aber nicht immer klappt. Die Meisen sitzen trotz seiner Anwesenheit über dem Sperber im Baum und beobachten ihn. Gruß Marko
Hallo zusammen, vor 10 Jahren habe ich mit der Naturfotografie begonnen und genauso lange hat es auch gedauert,bis ich meinen ersten Sperber fotografieren konnte. Ich war immer von den fantastischen Bildern dieses eleganten Jägers hier im Forum fasziniert,vor allem die Aufnahmen von Heinz waren immer Stoff für Naturfotografenträume. Ab und an sah ich ihn auch mal an der Winterfütterung,aber entweder ohne Kamera oder auf zu große Distanz. In diesem Jahr habe ich fast ausschließlich Vögel fotograf
Mehr hier
... wollte ich an dem Tag nur eine neue Kamera testen. Ich fotografierte die Szene aus dem Auto, der Sperber nahm mich trotz fehlendem Tarnnetz und offenem Fenster überhaupt nicht wahr! Das Licht wahr ziemlich schlecht, aber man nimmt was man hat
Mehr hier
Immer noch erinnere ich mich gerne an die Tage beim Sperber, war super interessant ihn mal beim jagen (am Kleinvogel Winteransitz) zu beobachten. Witzig war auch das verhalten der Meisen, da gab es besonders lebensmüde Exemplare Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen wieder einmal ein Bild vom Sperber Grüsse Urs
Mehr hier
Dieses Bild wurde an einer Winterfütterung für Singvögel aufgenommen, das Geschehen vor Ort wurde vom Sperber jeweils ziemlich lange und genau beobachtet LG und schöne Ostern Urs
Mehr hier
etwas ratlos nach mißglücktem Anflug auf eine Amsel. Ein Bild mit 5 Hindernissen:Durch die Fensterscheibe,freihand,mit 2-fach Converter an einem Telezoom,durch Nachbars Maschendrahtzaun und schließlich noch durch Gebüsch vor eben diesem Zaun.
Mehr hier
einen Singvogel nach dem anderen an der Fütterung "klaut",möchte ich ein schon älteres Bild eines Sperbers zeigen. Gruss Otto
Mehr hier
oder: so wärmt man sich als Sperberdame die Füße, wenn es mal etwas kalt ist, was die Fotografin allerdings nicht so schön konnte! Mir sind bei Minusgraden fast die Füße festgefroren, was ich allerdings erst nach der aufregendsten Jagd auf Eichelhäher und Finken bemerkte1
Mehr hier
Hallo, noch ein Sperber, am Nachmittag kam er ziemlich oft an der Singvogelansitz und beobachtete die Kleinen ganz genau... diese liessen es sich aber nicht nehmen, trotz Anwesenheit des Räubers immer wieder Körner zu holen LG Urs
Mehr hier
Hallo, nach intensiven Arbeitswochen melde ich mich auch mal zurück... die letzte Woche gab es dann endlich mal ein wenig Ferien. Dieser Sperber kam sehr regelmässig an die Singvogelfütterung und bediente sich mit anständigem Erfolg an den zahlreichen Meisen, manchmal hatte ich den Eindruck, dass es sich um Selbstmord-Meisen handelt LG Urs
Mehr hier
hatte der Sperber mich oder die Linse. Von heute morgen, ca. 3m entfernt von meinem Tarnzelt. Ich hatte wieder keine Chance, besser gesagt mich nicht getraut, die Cam ins Hochformat zu drehen, also auch hier wieder vom QF ins HF das Bild. Ich hoffe es gefällt trotz des nicht ganz kompletten Vogels doch noch etwas. Gruss Eric
Mehr hier
hatte der Sperber wohl meine Linse, welche aus dem Ternzelt schaute. Daher traute ich mich auch nicht, das Objektiv ins Hochformat zu drehen. Ergo ist dies ein HF aus QF. Zudem Gut, dass ich nicht ganz in sein Beuteschema "passe" Ich hoffe, es gefällt etwas. Gruss Eric
Mehr hier
An diesem Tag waren sehr viele Rotdrosseln und Wachholderdrosseln in den Feldern unterwegs, um dort nach Nahrung zu suchen. Etwas entfernt sah ich, dass dort anscheinend ein Vogel auf einem komischen, undefinierbarem Haufen saß. Als ich näher kam sah ich, dass es sich um ein Sperber Weibchen handelte, das bewegungslos das Geschehen beobachtete. Sie hat vermutlich nur auf die richtige Chance gewartet. Irgendwann wurde sie von einigen Krähen entdeckt und die Ruhe war vorbei. Daraufhin suchte sie s
Mehr hier
Hallo, auf einmal sass dieser männliche Sperber heute vor meinem Tarnzelt, leider in einer solchen Position, dass ich keine Chancce auf ein ganzes Bild von Ihm hatte. Manchmal kann aber zumindest ein SilentMode schon gut sein. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, hier ein weiteres Bild vom Sperber, vermutlich hat er mich genau in diesem Moment entdeckt, kurz danach flog er nämlich weg. Quasi Fortsetzung von dem Bild: Urpl..tzlich.war.er.da Ich weiss, der Fokus liegt auf dem Schnabel, trotzdem oder auch gerade deswegen fand ich es zeigenswert. Es waren sowieso nur knapp 5 Sekunden die ich Zeit hatte und da der Vogel nicht granz auf dem Bild ist, habe ich halt auch hier wieder mutig geschnitten. Ansonsten ist das Bild weitgehend unbearbeitet. Viell
Mehr hier
Hallo, und das sozusagen Wildlife im Garten.... ) Da sitze ich heute morgen und wollte ein wenig Konverter testen mit den heimischen Kleinvögeln. Auf einmal fliegt alles weg und ein Schatten jagt vorbei. Dann schaue ich auf meinem "Kleinvogelast", da sass ein etwas grösserer Zeitgenosse und das ganze noch bei schönstem Sonnenschein. Blöd nur, dass ich zuviel Brennweite drauf hatte und das trotz nur 420mm.. Leider ist dieser schöne Sperber daher nicht ganz drauf. So habe ich mir halt
Mehr hier
Meine ursprüngliche Absicht in einem nahegelegenen, stillgelegten Steinbruch Junguhus oder wenigstens Hausrotschwänze zu fotografieren, durchkreuzte dieser Sperberterzel. War mir aber auch recht . Leider nur sehr kurz, setzte er sich auf einen kleinen Felsen, es reichte gerade mal zu fünf Auslösungen.
Mehr hier
im Garten. Gruss Otto
Mehr hier
warum das die Greifvögel so gerne machen,dass sie einen Fuß im Gefieder verstecken,vielleicht kann es mir ja mal jemand erklären,das habe ich schon oft beobachtet. Nachdem inzwischen die Kohlmeisen ziemlich dezimiert sind,sehe ich den Sperber nicht mehr so oft,zum Glück für die Singvögel. Gruss Otto
Mehr hier
Kurze Warnrufe, alle Vögel waren weg und er saß plötzlich da. Zuerst sehr verdeckt und nicht besonders fotogen. Er musste aber meine Gedanken und Wünsche empfangen haben, denn er hüpfte von Ast zu Ast in diese Position in einer Entfernung von ca. 4 Metern. Da konnte ich ihn über eine halbe Stunde beobachten und fotografieren. selbst ein Objektivwechsel störte ihn nicht.
Im dichten Dornenbusch fühlen sich die Spatzen vor dem Sperber sicher, doch manchmal versucht er sie auch dort herauszutreiben. Bei diesen Versuchen habe ich oft mehr Angst um den Greif, dass er sich an den spitzen Dornen mal verletzen Könnte.
dem Sperber beim Jagen in meinem Garten zuzusehen. Sobald er auftaucht,verstecken sich die Singvögel in einem der Sträucher,die nahe an der Fütterung stehen. Die Sträucher sind so dicht verzweigt,dass der Sperber nicht hineinfliegen kann. Aber er umkreist sie ganz dicht und unglaublich schnell einige Male. Dies versetzt natürlich die Vögel in dem Strauch in heillose Panik und sie schwirren in dem Strauch umher. Ab und zu versucht dann einer,dem Ganzen zu entfliehen und verläßt den schützenden St
Mehr hier
Vor kurzer Zeit war ich unterwegs zu einem Waldkauzbaum. Auf dem Weg dahin hörte ich ein komisches Geschrei, ein hoher Ton, der aus einem Dickicht kam. Ich ging der Sache nach und konnte in einiger Entfernung sehen wie ein Sperber im dunklen Wald auf einem Ast saß. Die ersten Dokufotos waren im Kasten, aber der AF hatte seine Probleme, weil sehr viele kleine Äste vor seinem Kopf waren. Als hinter ihm zwei Spaziergänger vorbeikamen flog er ab und landete hoch oben in den Bäumen. Zu meinem Glück f
Mehr hier
Hier möchte ich nochmal ein Bild vom Sperber zeigen, für mich einer der schönsten heimischen Greifvögel aber leider auch recht selten. Naja, man bekommt ihn ja nicht jeden Tag so vor die Linse und deswegen denke ich ist es ok.....
Mehr hier
Erneuter Wintereinbruch hier bei uns im Norden. Dieses Sperberweibchen konnte ich alledings vor gut zwei Wochen bei Schneetreiben an einem Futterplatz für Singvögel aufnehmen, als es versuchte einen der anderen Besucher zu einem Snack zu überreden! Das ist seit langem mal wieder ein Foto von mir hier im Forum, da ich zur Zeit wenig zum fotografieren raus komme, nachdem unser zweiter Sprössling da ist! Ich hoffe das Bild gefällt! Grüße Sven
Mehr hier
Servus Zusammen, da lehne ich mich gemütlich an die Hockerlehne, weil plötzlich alle Vogis von meinem Winteransitz weg sind … boah … zum Glück hatte ich die 5er mit der Pumpe parat liegen Der Ansitz, wo der junge Sperber gelandet ist, ist zwar nicht der schönste, denn links geht der Ast mit den kleinen Ästen für die Singvögel weg und rechts geht der Spechtbereich von dem Baumstumpf weg. Mir blieb gerade mal Zeit für 8 Aufnahmen. Vier davon hab ich vergeigt, weil ich ihm den Schwanz abgeschnippel
Mehr hier
Plötzlich tauchte er an der Vogelfütterung auf und kam für das 500er Tele zu nah um ihn ganz abzubilden. So seht ihr einen hochformatigen Ausschnitt aus dem Querformat. Den Zweig am linken Bildrand konnte ich leider nicht entfernen
Mehr hier
Hallo Forumsgemeinde, Vor ein paar tagen, als ich am PC war, schrie mien Vater Plötzlich, ich soll kommen! Hat sich doch tatsächlich ein Sperber auf unsere große Voliere im Garten gesetzt und wollte einen unserer "bunten Zwerge" Vertilgen. Ist ja verständlich, doch ich musste ihn trozdem verjagen, da Unsere Prachtfinken sonst vor Aungst gegen das Gitter fliegen und sie eventuell das Genick brechen...! Vorher vom Balkon aus noch ein Bild von dem hüpschen Kerlchen gemacht und auf in den
Mehr hier
Für die Sperberfans im Forum Auch an meiner Winterfütterung hatte ich an einem Tag Glück und er landete direkt vor mir. Zum Glück hatte ich gerade die richtige Kamera-Objektiv-Kombo drauf und konnte 5 Bilder machen bevor er wieder davon flog. Gruß Sebastian
Mehr hier
in meinem Garten. Gruss Otto
Mehr hier
diesen Sperber konnte ich an meiner Singvogel!! Fütterung aufnehmen,das war nicht für Sperber gedacht,und mein Equipment erst recht nicht,ich wollte Tannenmeisen fotografieren . So kam dieses Riesenportrait bei Offenblende zustande. Ich hoffe,es gefällt trotzdem Gruss Otto P.S. Beeinflußte Natur,da ich ja das Futter des Sperbers füttere
Mehr hier
So, jetzt noch die nachgeschärfte Version dazu. Ich hoffe, es ist jetzt besser.
Mehr hier
Hallo Hier noch ein weiteres Bild von dem Sperber, die Aufnahme hatte ich noch mit dem langen Tele gemacht. Das Bild war schon sehr verrauscht, aber ich finde das Umfeld mit der Hecke ganz nett und habe versucht es in irgendeiner Art und Weise noch zu retten. Da komme ich dann aber auch langsam an die Grenzen meiner Künste in der EBV. Da ist alles schon sehr grenzwertig gewesen gestern. Ich hoffe trotzdem, dass es Euch gefällt und ihr mich nicht den Kopf abhaut. Viele Grüße Mark (Beeinflußte Na
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
Ein Sperber, der am 17.12.2011 an meiner Winterfütterungsstelle im Garten eine Meise geschlagen hatte.
Mehr hier
Hallo Heute konnte ich beobachten, wie ein Sperber- Männchen eine Meise an meinem Winterfütterungsplatz im Garten geschlagen hat und diese gleich hinter einer Buchenhecke verspeiste. Ich holte schnell meine Kamera, merkte bald, dass ich mit dem 600er keine Chance hatte Bilder durch die Hecke zu machen und wechselte schnell auf das 300er. Mit zeitweiligem Abstand an der Naheinstellgrenze (1,25m!), habe ich dann versucht durch die Hecke ein freies Schussfeld zu bekommen. Den Sperber hat das überha
Mehr hier
Hallo, gestern hat mich diese Sperberdame überrascht. Ich hab mich sehr gefreut einen solchen Vogel so frei erwischen zu können. Ich weiss, der Draht ist etwas dominant, aber ich denke man kann es verschmerzen. Sie flog auch nicht direkt weg, sondern hat mir ein paar Aufnahmen ermöglicht. Zur Technik: Das Bild ist (fast) ein 100% Crop, daher ist die Qualität nicht 1A, aber ich bin noch zufrieden. Ich hoffe, es gefällt ein wenig. Gruss Eric
Mehr hier
50 Einträge von 62. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter