Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 123. Seite 1 von 3.
Dieses Weibchen der Haubenfangschrecke (Empusa pennata) konnte ich im Süden Frankreichs während einer Uniexkursion fotografieren. Viele Grüße, York
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2019 Die Hinterflügel haben sie mir nicht gezeigt. Ob rot- oder blauflügelig kann ich nicht sagen. Gruß, Bernd Dank Joachim: Pezotettix giornae, die Kleine Knarrschrecke
Mehr hier
... so heißen diese hübschen Kaskaden in Südfrankreich übersetzt. Etwas schwierig war die Lichtsituation, als wir auf unserer Wanderung am Neujahrstag dort ankamen. So musste man sich fotografisch auf die Bereiche, die noch im Schatten der Felswände lagen, konzentrieren. Ein bisschen vorsichtig musste man schon sein, um nah an das schöne Wasser zu gelangen und das Stativ dort aufzubauen. Die glattgeschliffenen Felsen waren stellenweise von einer eisigen Schicht überzogen. Ansonsten ist das Gebie
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2019 Haubenfangschrecke Die normalen Gottesanbeterinnen haben wir jetzt schon häufiger in Frankreich beobachten könnten. Die Haubenfangschrecke jetzt zum ersten Mal. Im Lavenstadium wirken sie noch außerirdischer. Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2019 Flamingo Gruß, Bernd
Mehr hier
Flamingo Südfrankreich, Oktober 2019 Gruß, Bernd
Mehr hier
Flamingo Südfrankreich, Oktober 2019 Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2019 Gruß, Bernd
Mehr hier
Eine Aufnahme vom Canal des Vèrgieres (Südfrankreich), wo diese eindrucksvollen Spinnen - Argiope lobata, Verwandte unserer Wespenspinne - im Herbst zahlreich anzutreffen sind. Diese Aufnahme war schwierig, wegen des starken Nordwindes (des Mistral), der das Netz ständig in Bewegung hielt. Deshalb ISO 1000 und Serienbildmodus - eines der Bilder war dann scharf genug, um gezeigt werden zu können.
Mehr hier
Les Sentiers des Ocres, die Ockerfelsen von Roussillon, Provence, Südfrankreich. Ein etwas älteres Bild, neu bearbeitet. Viele Grüße, Lothar!
Mehr hier
noch ein Mitbringsel aus der Camargue.
von den verliebten Stelzenläufern kennt ihr schon von Wolfram. Ich habe lange überlegt, ob ich es überhaupt einstelle. Ich traue mich aber einfach mal, weil ich viel daran herumgewerkelt habe und gerne eure Reaktion kennen würde... Ich lag etwas in einem anderen Winkel im Schlamm, deshalb ist der Hintergrund etwas anders. Die Akteure und der Liebesakt an sich, sind aber die gleichen wie bei Wolfram..... Dieser kurze Moment war eines der schönsten Erlebnisse bei unserem coolen, einwöchigen Aufent
Mehr hier
2. Platz Vogelbild des Monats Juni 2019
Bild des Tages [2019-06-10]
Nachdem der Wolfram schon recht fleißig war und ich mit der Bearbeitung meiner Aufnahmen aus zeitlichen Gründen im Moment kaum Fortschritte mache, hier wenigstens ein Bild von der schönen Zeit in der Camargue. Stelzenläufer sind fast unwirklich schöne und grazile Vögel. Das Bild stammt quasi aus einem Straßengraben.
Mehr hier
Für mich gehört der Erdbeerbaumfalter einer der schönsten Tagfalterarten Europas. Die Aufnahme stammt noch aus meinem letzten Südfrankreich-Urlaub aus der Provence und ein anderes Foto vom Erdbeerbaumfalter hatte ich schon mal hier gezeigt, diesmal aus einer anderen Perspektive. Die Falter sind an warmen Tagen meist sehr flugaktiv und setzen sich nur sehr selten hin. Bei diesem Falter hatte ich endlich Glück, das er sich in einem Busch niederließ. Der Falter kommt nur dort vor, wo die Nahrungsfu
Mehr hier
Hallo, Südfrankreich, Oktober 2018 An der Mittelmeerküste Keine Ahnung was das für eine Wespe ist. Grabwespe? Weiß jemand genaueres? Gruß, Bernd
Mehr hier
Das Colorado Südfrankreichs - so werden die Ockerfelsen in der Umgebung von Roussillon in der Provence auch genannt. Besonders beeindruckend finde ich die verschiedenen Farbabstufungen der Ockerfarben. Viele Grüße, Lothar
Mehr hier
Provence- Würfeldickkopffalter Südfrankreich im Oktober 2018 Ich hoffe, ich liege mit der Bestimmung richtig. Ihr werdet mich verbessern, wenn es mal wieder nicht stimmt. Gruß, Bernd
Mehr hier
Oktober 2018 in Südfrankreich Und mal wieder habe ich keine Ahnung welche Art das genau ist. Kann mir jemand helfen? Gruß, Bernd PS: Titel und Schlagwörter ergänzt.
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2017 Ja, die Perspektive ist nicht so toll. Es war eine Zufallsbegegnung. In der Camargue in Südfrankreich, direkt in Strandnähe in der Mittagszeit. Dort hätte ich ihn eigentlich nicht erwartet. Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2017 Zugegeben, etwas kitschig, die Farben. Aber bei dem Wetter im Moment schau ich mir sowas gerne an. Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2017 Diesen Schmetterling haben wir im Oktober in Südfrankreich entdeckt. Leider ist er mir mal wieder völlig unbekannt. Schmetterlingsbuch und Lepiforum haben bisher nicht geholfen. Kann mir jemand bei der Bestimmung weiterhelfen? Gruß, Bernd
Mehr hier
aufgenommen dieses Frühjahr in der Camargue
Ähnlichkeiten zu :Felsformation.in.Island sind unbeabsichtigt, aber doch ganz interessant finde ich...., deshalb mal 2 Bilder.
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2016 Wieder nur ein reines Bestimmungsbild. Ich hoffe, auch dieses Mal passt die Bestimmung. Wie ich gelesen habe, kann man Goldene Acht und Postillon an der Flügelunterseite nicht sicher unterscheiden. Mit offenen Flügeln hab ich ihn leider nicht erwischt. Gruß, Bernd PS: Ich habe mal Titel und Schlagwörter geändert, nachdem die Bestimmung doch mal wieder nicht stimmte. Danke für die Hinweise.
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2016 Wieder nur ein reines Bestimmungsbild. Ich hoffe, auch dieses Mal passt die Bestimmung einigermaßen? Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2016 Ockerbindiger Samtfalter oder auch Rostbinde genannt. Wieder nur ein reines Bestimmungsbild. Auch er hat sich nur einen unattraktiven Platz auf einer Hauswand ausgesucht. Ich hoffe, ich liege mit der Bestimmung einigermaßen richtig? Gruß, Bernd
Mehr hier
Südfrankreich, Oktober 2016 Ein reines Bestimmungsbild. Leider hat er sich keinen hübscheren Platz ausgesucht. Kann mir jemand helfen, ob ich mit der Bestimmung richtig liege? Gruß, Bernd
Mehr hier
habe lange gesucht, ich finde das farbenspiel zwischen dem mohn und dem lavendel einfach nur toll...
Hier ein weiteres Foto, das ich aus meinem Urlaub in der Camargue mitbringen konnte.
Diesen Stelzenläufer konnte ich vor einem Monat Ende April in der Camargue fotografieren. Dieses Jahr war es dort sehr trocken, sodass ich erst nach einigen Tagen eine Stelle gefunden hatte, bei der es Stelzenläufer gab. Die Camargue schaut jedes Jahr etwas anders aus, da es sich um das Rhonedelta handelt und der Wasserstand sich größtenteils an der Höhe der beiden Rhonearme und der Hoch- wasser im Frühjahr orientiert. Da wir dieses Jahr überhaupt keinen Schnee hatten blieben auch die sonst übli
Mehr hier
Die Empuse zählt wohl zu den skurrilsten Insekten die man in Europa finden kann. Auf einem Kurztrip in Südfrankreich fanden wir einige Exemplare. Mehr Bilder aus Südfrankreich findet ihr auf meinem Blog.
Mehr hier
Hallo! Ich hatte heuer die Möglichkeit Camargue-Pferde in einem der vielen Salzseen zu fotografieren. Die Lichtstimmung abend war perfekt - ein tolles Erlebnis!
Mehr hier
Hallo, in den Gewässern in Südfrankreich sind die Seidenreiher sehr stark vertreten. Zusammen mit den Seeschwalben nutzten sie die Gelegenheit zum Fischen. In der Nähe von Saintes-Maries-de-la-Mer, in Strandnähe. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, auch dieses Bild ist aus Südfrankreich. Ganz in der Nähe vom Ort staut sich das Wasser direkt am Weg. Das Wasser brodelt manchmal regelrecht, wenn die Schwärme der kleinen Fische von den größeren gejagt werden. Auch zahlreiche Seidenreiher und Brandseeschwalben nutzen die Gelegenheit zum Fischen. Die Seeschwalben kamen meist von hinten, flogen mir über den Kopf und stürzten sich vor mir ins Wasser. In der Nähe von Saintes-Maries-de-la-Mer, in Strandnähe. Gruß, Bernd
Mehr hier
diesen Nachtreiher durfte ich im Frühjahr 2013 in der Camargue ablichten. Neben den Stelzenläufern und Flamingos ist das Gebiet um das Rhonedelta ein Paradies für diese Reiher. Ich hoffe Ihr findet gefallen. Grüße Georg
Mehr hier
Hallo, nur eine Minute nach dem Bild der Libelle im Gegenlicht entstand dieses Bild. In der Nähe von Saintes-Maries-de-la-Mer, Südfrankreich, in Strandnähe. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, diese Libelle ist auch aus Südfrankreich. In der Nähe von Saintes-Maries-de-la-Mer in Strandnähe. Es war wegen dem Wind garnicht so einfach sie einigermaßen scharf zu bekommen. Die Art kann ich leider mal wieder nicht bestimmen. Fand ich in dem Moment nicht so wichtig. Kann mir da jemand helfen? Gruß, Bernd
Mehr hier
Serie mit 38 Bildern
Zwei Flamingos aus der Camargue. Es hat Spaß gemacht die Vögel zu beobachten. Vor allem abends gabs dann auch wunderschöne Stimmungen.
... Gänsegeiers im Verdon-Gebiet. Wenn ich die aktuellen Bilder hier im Forum heute so betrachte, waren bei diesem tristen Wetter doch einige auf ihren Festplatten unterwegs Und so habe ich auch mal etwas gestöbert. VG Steffen
Mehr hier
Eine sich sonnende Eidechse auf einer Terrasse in Frankreich( Nahe der Ardeche)
Ein Aragonit-Tropfstein, aufgenommen in einer Höhle in den Cevennen; von unserer diesjährigen Sommerexkursion nach Südfrankreich und in die Pyrenäen. Aragonit ist ein karbonatisches Mineral und eine der wenigen natürlich vorkommenden Modifikationen von Calciumcarbonat. Das häufigste tropfsteinbildende Höhlenmineral ist Calcit (Kalkspat), Aragonit kommt dagegen nur sehr selten vor. Er ist wesentlich feiner strukturiert, farblos bis weiß und bildet bizarre Formen aus. Speziell in Südfrankreich und
Mehr hier
Bild der Woche [2012-09-03]
Hallo, diese Schneckenlaterne fotografierte ich vor einem knappen Jahr in Südfrankreich. Die kleinen Häuschenschnecken erklettern einfach alles und sitzen oft als "Knäuel" an der Spitze von Grashalmen. Aber man sieht sie regelmäßig auch auf Zäunen, Pfosten oder eben Laternen - alles, was irgendwie in die Höhe führt. So wirklich klar ist mir aber nicht, was dieses Verhalten auslöst. Vielleicht ist es in Bodennähe bei Vollsonne und dem Wärme aufnehmenden Gestein zu heiß für sie? Aber so
Mehr hier
Hallo, die Urlaubsüberraschung schlechthin war sicherlich diese völlig unerwartete Begegnung mit einem Mauergecko. Entgegen vielen Berichten rannte er (zum Glück!) nicht gleich davon. Ganz offensichtlich "wohnte" er dort, denn lustigerweise war er auch Stunden später auf unserem Rückweg noch an der gleichen Stelle Wir waren auch nicht uninteressant, zumindest für eine Gruppe Japaner, die staunend mit ihren Fotoapparaten an uns vorbei liefen und sich wohl fragten, was es da an der Mauer
Mehr hier
Hallo, hier ein Bild aus unserem Südfrankreichurlaub und meiner ersten, sehr erfreulichen Empusa-Begegnung. Mehr Bilder von der Haubenfangschrecke gibts auf meinem Blog. Ich hoffe, es gefällt, viele Grüße, Magdalena
Mehr hier
.... momentan in unserer Region (warm und feucht ...brrrr) wecken in mir die Erinnerungen an den Sommer 2010 in Südfrankreich. Da muss dann schnell noch eine Aufnahme des Wahrzeichens der Camarque herhalten.
Meine Frau meinte, ich sollte mal wieder ein Bild zeigen... Dass ich in den Osterferien in der Extremadura war, hat Tobias bereits erwähnt. Auf dem Rückweg kam ich nicht am Canal de Vergières in Südfrankreich vorbei. Dort flogen bereits zahlreiche Prachtlibellen, mein Interesse erregte aber eher dieses Wollschweber-Paar, das neben dem Bach inmitten von Gras und blühenden Disteln der Arterhaltung nachging. Einer der beiden Akteure (Männchen oder Weibchen?) gab seiner Leidenschaft sogar mit heftig
Mehr hier
Verschiedentlich habe ich heute unter Aufnahmen schon die Sehnsucht nach Frühling heraus gelesen! Ich will mal dazu beitragen und noch eine Flugszene des Heiligen Ibis aus der Camargue zeigen! Der Regen heute hat die weiße Pracht zerstört und so bin auch ich ein wenig in dieser Stimmung !
Rückblende auf unsere Südfrankreichtoure (Ardeche) Es hat zwar sehr viel geregnet. Dennoch was die Vielfalt der Insekten, die wir in den 8 Tagen dort angetroffen hatten sehr erfreulich. Ich werde dort sicher wieder hinfahren.. Auch die Truppe die mit war, hat sehr gut zusammengepasst. Es ist zwar nur ein Marienkäfer, den ich hier zeige, aber ich denke, das der Ansitz und HG zeigenswerd sind.
Mehr hier
Bergkronenwicken- Widderchen (Zygaena fausta) Vorkommen: Vorwiegend in Südeuropa / Alpen In Mitteleuropa ziemlich selten, und vielerorts stark zurückgegangen. am häufigsten derzeit noch auf der Schwäbischen Alb und im westlichen Mittelmeergebiet.. Aufgenommen habe ich sie in der Ardeche Süd-Frankreich. auf unserer Ardechetoure..
Mehr hier
50 Einträge von 123. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter