Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 123. Seite 3 von 3.
Eins meiner seltenen Landschaftsbilder, aus dem Archiv gekramt - in den Osterferien in den Alpilles aufgenommen. Ich habe auch noch eine Version, bei der der Vordergrund mit Blitz aufgehellt ist, und es wäre nicht schwer, mittels EBV noch nachzuhelfen, aber diese Variante sagt mir persönlich sehr viel mehr zu... ich hoffe, das Bild gefällt euch! LG, Lukas
Mehr hier
Ich habe immer wieder versucht, die überall herumstehenden Flamingos auch bei anderen Vögeln mit ins Bild einzubauen, bei Stockenten, Reihern und Uferschnepfen und auch den Stelzenläufern. Ich bin auf eure Meinungen gespannt. LG, Lukas
Mehr hier
Wer will, darf raten, welche Rarität hier zu sehen ist Die Auflösung folgt morgen. Übrigens mal wieder eine im Forum bisher nicht vertretene Art. Aufgenommen in der Camargue im Vogelpark, aber absolut wild. Es war nur ein (scheuer) Einzelvogel, und ich glaube, die Art kommt dort normalerweise auch nicht vor. Vielleicht ein Irrgast, oder ein Zugvogel...? Das Foto hat keinen außer dem dokumentarischen Wert - Motiv erblickt, erkannt, dass es nichts Gewöhnliches war, Kamera hochgerissen, zwei schle
Mehr hier
Um noch mehr Farbe in diese Storchschnabelaufnahme zu bringen, habe ich einen Standpunkt gewählt, mit dem ich eine bunte Orchidee in den Vordergrund bekam, die ich bisher nicht bestimmen konnte (weiß einer viellecht eine Website oder könnte mir persönlich helfen? Ich habe hier http://usera.imagecave.com/sys [verkürzt] hidee.JPG&a=Suedfrankreich ein Bild der Blüten hochgeladen... die Pflanze war etwa 40 cm hoch und blühte dort recht häufig und in den unterschiedlichsten Farbvarianten, hä
Mehr hier
Eine Gruppe von drei Kleinen Traubenhyazinthen in leichtem Gegenlicht. War ein ziemliches Gefummel und Herumgerutsche, bis ich alle drei bei nur Blende 5 scharf hatte... Aufnahmen mit selektiver Schärfe habe ich auch, allerdings wird der Hintergrund dann sehr eintönig... LG, Lukas
Mehr hier
Serie mit 9 Bildern
Eine weites Stück Halbtrockenrasen bei Villeneuve-lez-Avignon, Südfrankreich. Das lila sich im HG Andeutende sind kubikmeterweise Malven. LG, Lukas
Mehr hier
Das Highlight des diesjährigen Sommerurlaubs in Südfrankreich war eindeutig diese Aufnahme, ein Männchen der Zweigestreiften Quelljungfer. In meinen Augen ist sie eine der schönsten Libellen, die ich bisher gesehen habe. Ständig flog sie an mir und sicher auch an Jens (Großes Augenzwinkern!!!) vorbei, doch nie setze sie sich in meiner Nähe ab. Dann plötzlich zogen dunkle Wolken auf und ein paar Regentropfen fielen. Genau in diesem Moment setzte sie, oder sagen wir hier besser er, sich am Uferbew
Mehr hier
Ein Festplattenfund: Bronzene Prachtlibelle, aufgenommen am Canal de Vergières in Südfrankreich. Ich glaube, es handelt sich um ein Männchen. Morgentour am 30.7.07 zusammen mit Oliver Richter.
Die Aufnahme von Argiope lobata, einer nahen Verwandten der Wespenspinne, entstand während des Treffens mit Kai am CdV. Gern hätte ich auch eine Aufnahme vom Rücken der Spinne gemacht, der fantastisch aussieht und mich an eine Auster erinnert. Da dies aber nicht möglich war, hab ich es bei dieser Aufnahme belassen. Gruß Oli Thorsten, du hast Recht! ) Danke dir!
Mehr hier
... und nochmal ein Libellenbild von mir. Es handelt sich um das Weibchen einer weissen Federlibelle (da müsste ich mich schon sehr täuschen ..). Ein einfaches Bild - aber mir gefiel das Licht. Aufnahme in Südfrankreich.
Mehr hier
Auch von mir mal ein mittiges frontales Libellenportrait, und zwar der südwestlichen Prachtlibelle. Ihr kennt sie (bzw. ihn!) ja schon. Unterwegs in Südfrankreich zusammen mit Jens Kählert (nicht am Canal de Vergières, nota bene).
Mehr hier
Dieses Exemplar der weissen Federlibelle sah ich bei einem Abendspaziergang an der Ardèche, nach Sonnenuntergang. Sie tat mir den Gefallen, sich sehr dekorativ auf diese Blätter zu setzen, sodass ich trotz der Dämmerung ein paar Fotos riskierte ... Dank an Jens Kählert für die Artbestimmung!
Mehr hier
Hier ist ein Dokument des Mini-User-Treffens bei Audemas in den Südlichen Cevennen. Vorne: Jens Kählert, hinten: Kai Rösler. Wir warten hier gerade gespannt, ob sich das rot durchgefärbte männliche Exemplar der gebänderten Heidelibelle wieder auf das gleiche Ästchen setzen wollte oder nicht ... Das dauerte eine Weile, sodass die Zeit zum "snaken" (wie man auf Norddeutsch sagt, soviel ich weiss) nicht zu kurz kam! Wer Naturvorgänge ganz genau analysieren möchte, der vergleiche diese Au
Mehr hier
Auf frühmorgendlicher Fototour in den südlichen Cevennen mit Jens Kählert. Das Bild wurde genau zum Zeitpunkt des ersten Sonnenstrahls aufgenommen, der die Flügelstrukturen teilweise zum Erleuchten bringt. Leider war es ziemlich windig und der Halm mit der Libelle in ständiger Bewegung, sodass ich die ISO Zahl erhöhen musste und die allerletzte Schärfe nicht hingekriegt habe.... Ein Userfoto von der Tour lade ich auch gleich hoch.
Mehr hier
... wie man hier deutlich erkennen kann, direkt auf Oliver Richter hinab! Genau 9 Uhr 32, nach getaner Fotoarbeit am Canal de Vergières in Südfrankreich. Da werden die Füsse schnell trocken und man kann Wärme tanken!
... diesmal ohne "Snack" im Mund, dafür im Hochformat (zum Vergleich für diejenigen, welchen die Querversion nicht so recht gefallen wollte). Mir selbst gefällt das Querformat eher besser, aber Meinungen dazu interessieren mich natürlich immer! Beim Mini-Usertreffen mit Oliver Richter in Südfrankreich aufgenommen.
Mehr hier
Auf vergnüglicher Fototour zusammen mit Oliver Richter im Crau in Südfrankreich. Es hat Spass gemacht, Oliver, obwohl ich um 4 Uhr aufstehen musste (!). Für die Koordinaten dieses Libellenstandpunktes danke ich ganz herzlich Jens Kaehlert! Leider war es bei unserer Tour sehr windig und die harte südfranzösische Sonne kommt schon vor 7 Uhr voll "zum Einsatz" - dennoch hoffe ich, dass Bild ist etwas geworden. Das typische Verhalten dieser Libellen sind ja die kurzen Beuteflüge, von denen
Mehr hier
Hallo, ein tiefer Griff ins Archiv, ein Dia aufgenommen im April 1993 in Südfrankreich. Ein Bild für die Freunde der "noch nicht gezeigten Arten". Der Häherkuckuck hat in Spanien sein Hauptverbreitungsgebiet. Er ist ein Brutparasit der seine Eier bevorzugt in die Nester von Elstern und Blauelstern legt. Trotz vieler weitere Besuche in Frankreich und Spanien konnte ich bis jetzt keine weiteren Fotos machen. LG Michael
Mehr hier
Südfrankreich
Europäischer freilebender Flamingo, im Parc ornitologique in der Camargue fotografiert. Diese Vögel sehen ja äusserst ungelenk aus, und das besonders im Moment der Landung, welchen ich hier festzuhalten versucht habe. Man sieht übrigens auch gut, dass die Halswirbelsäule aus 7 Elementen besteht (wie bei allen Wirbeltieren ....). Der Ausschnitt dieses Bildes ist nicht gerade "geplant", dafür ging es viel zu schnell. Aber die etwas exzentrische Lage des Hauptmotivs schien mir zur eigenar
Mehr hier
Diese Libellenart hatte ich vorher noch nie gesehen, und auch im Forum scheint sie nicht vertreten zu sein (auch nicht auf den Webseiten von O. Wolfram und M. Gebel). Sie ist zwar offenbar recht weit verbreitet, gleichzeitig aber auch ziemlich scheu. Aufgenommen bei einer Fototour im Parc ornitologique nahe les Saintes Maries de la Mer in der Camargue, als ich eigentlich Flamingos fotografieren wollte. Ich hatte keine Zeit (und Lust) das Makroobjektiv anzuschrauben.
Mehr hier
... ich habe mich erst zweimal gewagt, als "Vogelfotolaie" in diesem Forum einen Vogel zu zeigen - jetzt mache ich es einmal wieder. Dies ist ein wildlebender Flamingo, den ich letzte Woche in der Camargue aufgenommen habe. Aufnahme aus einem Vogelreservat hinaus (deshalb nicht sicher ND...). Er flog in einem hohen Tempo sehr nahe bei mir durch, sodass ich knapp Zeit hatte, um mitzuziehen und froh bin, dass er ganz im Bild ist! Man verzeihe mir die geringe Bewegungsunschärfe "in
Mehr hier
50 Einträge von 123. Seite 3 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter