Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Verloren ...
© Kai Rösler
Verloren ...
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/158/793115/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/158/793115/image.jpg
Die Mutter-Kind-Beziehung der Japanischen Rotgesichtsmakaken ist sehr eng. Deshalb sieht man nur sehr selten "alleingelassene" Jungtiere, die dann meist herzzerreissend dreinschauen.
Die Mutter dieses Kleinen kam wenige Minuten nach dieser Aufnahme zurück, sodass dann alles wieder im Lot war.

Aufnahme in einer Fütterungsstation für Rotgesichtsmakaken in Beppu (Präfektur Kiushu, Südjapan). Hier stand ein kleiner Tempel, in dessen Steingeländer sich das Makakenkind zurückgezogen hatte. Die Rotgesichtsmakaken sind typische Kulturfolger; gefüttert werden die Tiere, damit sie nicht die Felder der Bauern verwüsten. Also: wildes Tier, aber beeinflusste Natur ...

PS: Die berühmten Bilder im Winter in heissen Quellen badender Rotgesichtsmakaken sind allesamt in künstlich angelegten Anlagen aufgenommen - die entsprechenden Fotos also nicht natürlicher als das hier gezeigte.

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2010-11-07
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 361.8 kB, 1250 x 834 Pixel.
Technik:
Canon EOS 550D, 116mm
1/320 Sek., f/8.0, ISO 400
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Manueller Weißabgleich
Ansichten: 7 durch Benutzer, 245 durch Gäste, 519 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→