50 Einträge von 238. Seite 4 von 5.
war mein Wunschmotiv für 2013 - und manchmal werden Wünsche wahr. Adrenalin pur wenn er einschwebt und den Fisch anpeilt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
ein weiteres Bild von diesem wunderschonen Morgen um Wald. Wieder bin ich ein wenig ärgerllich, dass li. das Birkenstämmchen angeschnitten ist. Doch ich wollte die Schattenseite mit dem wenigen Licht ganz hinten auf dem Hügel unbedingt mit draufhaben, aber rechts den dünnen gebogene auch. Vielelicht mag es gefallen? Schönes Wochenende Allen! Wera
Mehr hier
"... die im Dunkeln sieht man nicht" (Bert Brecht) deshalb habe ich hier mit einem Reflektor etwa aufgehellt. (Es ist das gleiche Exemplar wie ein paar Fotos vorher.)
Mehr hier
jetzt findet man den hübschen Pilz in den Buchenwäldern, wo er sich mit seinem langen Stiel gut durch den Blätterteppich hindurchschieben kann.
Abends am Esper Ort am Weststrand auf dem Darß
ein weitere versuch, mich mit der alten Linse einzuspielen. Die knappe Schärfe, die auch mit Blende 8, Stativ, Fernauslöser und Spiegelverriegelung entstanden ist, gehört wohl doch zu der Optik. Und mir gefällt es sogar irgendwie. Aber vielelicht denke ich bald anders darüber,- wer weiß...
frühmorgens im Ufer eins Weihers gefunden, als es noch schöner Sommer war... Freue mich über Kritik und verbesserungsvorschläge. Gruß, Wera
Mehr hier
Bald geht es wieder auf den Darß zur Hirschbrunft und Kranichrast in MVP. Vielleicht gefällt das Bild als Konserve vom letzten Jahr.
...schlüpften heute massenhaft Gemeine Smaragdlibellen. Hier ein Schlupf unter einem "Pompesel", dem Fruchtstand des Breitblättrigen Rohrkolbens. Unter den Hunderten Smaragdlibellenlarven, die vor allem an den Binsenbüscheln am Ufer ans Land stiegen, fand ich "nebenbei" e i n e Gemeine Keiljungfer, die sich im wassernahen Moos entfaltete. Der senkrechte "weiße Strich" gehört zum Bild. Es ist ein teilscharfer Spinnenfaden
Mehr hier
Beim Abendeinflug zu den Schlafplätzen letzten Herbst. Ich finde, es stellt einen schönen Kontrast zu den heutigen Kranichbilder im Schnee dar.
Strandläufer noch vom letzten Herbst.
Diesen Baum habe ich schon vor zwei Jahren in der Mecklenburgischen Schweiz aufgenommen. Ich hoffe er gefällt, falls nicht, wäre ich für eine Antwort trotzdem dankbar. Gruß Thorsten
Mehr hier
Diesen startenden Kranich habe ich vor einigen Tagen am Günzer See aufgenommen.
Wer früh aufsteht und zeitig mit dem Kanu über die Seen der Mecklenburger Seenplatte paddelt, der kann stimmungsvolle Momente und das Erwachen zwischen Wald und Wasser erleben. Für mich immer ein Moment der absoluten Stille, das Pendel der inneren Uhr steht still und nur das sanft einsetzende Surren der Insekten ist zu hören, als auch das langsam rhythmisch, plätschernde eintauchen des Stechpaddels. Irgendwo quaken Enten und ein Adler zieht über den See - dann passiert einfach mal nichts.
Um 05:00 Uhr kamen wir im dunkeln in Bisdorf an. Schon im Auto hörten wir das laute, aufgeregte Rufen der am Schlafplatz vor dem großen Werder stehenden Kraniche. Dichter Nebel lag über Feld und Flur, eine wunderbare Stimmung. Die Kraniche selbst wurden vom Nebel verschluckt und selbst als es langsam hell wurde, gingen Horizont und Himmel fast nahtlos in einander über. Erst als sie sich dem Land näherten, waren sie zu sehen.
wahrscheinlich aus Westsibirien, zur Zeit in der mecklenburgischen Lewitz. Zwei von ihnen scheinen zu träumen.Oder schlafen Zwergschwäne traumlos ?
... werden wir die -ob ihrer Farbe - geliebten Moorfrösche auch schon wieder vernehmen.
Diese Aufnahme entstand im Frühjahr diesen Jahres. Ziel war es, den Frosch in seiner natürlichen Umgebung darzustellen.
Aufgenommen aus einer der Beobachtungshütten am Günzer See.
Viele aus dem Forum scheinen sich in letzter Zeit in der Rügen-Bock-Region aufgehalten zu haben und viele schöne Kranich- und Silberreiher Aufnahmen sind in letzter Zeit eingestellt worden. Ich möchte nun auch noch ein Silberreiher Bild präsentieren. Ich hoffe Ihr seid noch nicht übersättigt und ich bin gespannt auf Eure Anmerkungen und Kritikpunkte. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Eigentlich wollte ich Rotwildbrunft fotografieren. Nachdem aber "nur" ein Reh in weiter Entfernung auftauchte habe ich versucht, diese schöne Wiese in Szene zu setzen und mich für einen ca. 50% Ausschnitt entschieden.
Mehr hier
... ihr mit den langen Linsen müsst noch warten Einen schönen Gruß nochmal an alle Teilnehmer des Workshops in Klepelshagen. Unsere Ausdauer wurde doch noch belohnt. viele Grüße, Markus
Mehr hier
...flog mir vor ein paar Wochen vor den Füßen auf. Wahrscheinlich von ihrem Schlupfplatz am Rande eines Restloches im Moor. Unsicher flatternd ließ sich sich auf einer nahen Triebspitze einer Kiefer zum Aushärten nieder. Ein - noch - zartes Geschöpf. Der Kontrast zum harten Nadelwerk gefiel mir gut
Dieses Bild entstand im letzten Sommer bei einem Kurzbesuch in den Feldberger Gewässern. Ich möchte es als Anregung/Vorfreude für Michael zeigen, der dort einen Urlaub plant. Viele Grüße Klaus
Mehr hier
Hallo alle zusammen, da ich Ende August in Mecklenburg bin in der kleinen Stadt Güstrow wollte ich mal fragen ob evt. jemand aus dieser Ecke kommt, oder jemand da schon mal war und mir ein paar Vorschläge geben kann, was man da so machen könnte, oder ob es da tolle Naturschutzgebiete gibt die sich lohnen zu besuchen. Würde mich über Anregungen sehr freuen. Liebe Grüße Nicklas
Mehr hier
am Rande eines Baggersees ( zum Bau der Autobahn Berlin -Hamburg, wann war das ? ) auf einem Ansitzästchen im harten Mittagslicht
Alpenstrandläufer (Calidris alpina) oder ein Sanderling (Calidris alba) ? Gattung: Strandläufer (Calidris) Familie: Schnepfen (Scolopacidae) Ordnung: Wat-, Möwen-, Alkenvögel (Charadriiformes) Klasse: Vögel (Aves) Diesen Vogel sieht man normalerweise an der Ostseeküste bei Rostock nicht.
Mehr hier
Aussicht an meinem Lieblingsbaum, wie sollte es anders sein, steht er in der Mecklenburgischen Schweiz.
Mal wieder Bäume aus der Mecklenburgischen Schweiz. Aufgenommen im März 2010, während der Norddeutschen Naturfototage in Waren/Müritz.
Mehr hier
Abendliche Stimmung am Bodden bei Dierhagen auf dem Fischland/ Mecklenburg.
in diesem Fall stört der Fotograf. Ein Bild aus dem letzten Frühjahr. In ein paar Wochen werde ich den Frühling wieder herbeisehnen! Diese Ringelnatter habe ich beim Sonnen an einem Moorteich in Mecklenburg fotografiert, ich wollte eigentlich sehen ob die Moorfrösche schon balzen
Mehr hier
Die Formation fand ich so interessant vor einem überwältigenden Abendhimmel. Wie Ihr jetzt richtig vermutet habe ich noch weitere Bilder mit Kranichen vor einem spektakulären Wolkenhimmel, welche ich Euch aber erst später zeigen möchte. - Diese Formation flog gerade über den Barther Bodden in Richtung Pramort zu den Kranichschlafplätzen im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Ich hoffe, Ihr mögt diesen Scherenschnitt. LG Holger
Mehr hier
Ich finde, die Ähnlichkeit mit dem Firmenlogo einer bekannten Airline ist durchaus gegeben. Die Farben interessanterweise ebenfalls. Ist jetzt nicht gerade ein Bild, welches mich spontan vor Begeisterung vom Schreibtischstuhl gehebelt hat, jedoch musste ich feststellen, daß es auf den zweiten Blick doch ein gewisses ästhetisches Potential offenbart. Also wem es beim ersten Hinsehen auch nicht sooo doll gefällt, dem sei vielleicht auch der zweite Blick empfohlen. (Smile) LG Holger
Mehr hier
Einer der Vorteile seine Motive nicht am Günzer See zu suchen ist es, daß man im Erfolgsfall mit Bildern belohnt wird, die man exclusiv für sich alleine hat. Das ist zwar kein Qualitätsmerkmal, aber für einen selber ein sehr befriedigendes und intensives Naturerlebnis mit und durch diese beeindruckenden Vögel. Vielleicht gefällt es Euch ja. LG Holger
Mehr hier
Damit meine Jubileumsserie direkt etwas Fahrt aufnimmt, zeige ich Euch gleich ein weiteres Bild. Ein Gänsewischer vom Günzer See. Nicht umsonst ist das ein lohnender Ort für Vogelflugaufnahmen - das zumindest hat dort Spaß gemacht. Ich hoffe, der Wischer gefällt Euch. LG Holger
Mehr hier
Hallo Zusammen und willkommen zu meiner 50sten Serie hier im Forum (ja ich konnte es selber kaum glauben, aber es ist tatsächlich schon die 50ste). Wie Ihr alle sehen könnt, war ich auch in Mecklenburg Vorpommern. Keine Angst, ich habe nicht nur Kraniche fotografiert, wobei man natürlich kaum zu dieser Jahreszeit an denen fotografisch vorbeikommt. Ich denke dennoch, daß die Bilder dieser tollen Vögel, welche ich Euch präsentiere nicht nur wie die üblichen "Günzfotos" aussehen. (Zugegeb
Mehr hier
An manchen Orten treffen Fotografen sich immer und gerne wieder.
mal gleich noch ein Bild hinterher ... süße Birnen wirken magnetisch auf das Rotwild. Also wartet man unter den Birnbäumen auf die Recken und versucht dabei die Damen nicht zu verschrecken. Dieser gezeichnete Recke (Lauscherschmisse & ein Veilchen) zog direkt auf uns zu ... der Wind stand günstig Uwe Harbig
Mehr hier
traditionell eine Woche Fotopirsch - jedes Jahr - verlebe ich mit meinem Bruder Thomas. (seine Fotos unter „vogtlandfoto“) Besser gesagt, mind. einmal jährlich geht’s los; und das meist im Herbst. Sehr liebe Freunde gaben uns wieder ein Heim im schönen Mecklenburg-Vorpommern. Nun zum Bild: Kraft- und würdevolle Platzhirsche und ihre Nebenbuhler, mit oder ohne Rudel, zumeist aus dem Gatter, gab es auch diese Saison im Forum schon zu sehen. Was kann man da noch Neues zeigen? Die dicken Hirsche, ne
Mehr hier
Diese Bäume habe ich an einem nebligen Morgen, im letzten März, in der Mecklenburgischen Schweiz fotografiert. Es war einfach eine traumhafte Stimmung und hinter dem nächten Hügel riefen Kraniche! Die Mecklenburgische Schweiz ist für mich eine der schönsten Landschaften Deutschlands, mit einer herrlich reichen Natur und wunderschönen alten Bäumen. Wie aus alten Gemälden von Caspar David Friederich zum Leben erweckt.
Mehr hier
...Pascale ? Mit Labkraut ?
Ich wusste, dass ich nur diese eine Chance hatte um den Seeadler noch beim Abflug zu erwischen. Ich konzentrierte mich und war dann ziemlich glücklich, als ich merkte, dass ich ihn im Sucher halten konnte. Nicht nur der Adler, auch ich mache einen Abflug. Ihr habt jetzt erstmal zwei Wochen Ruhe von mir Wünsche euch allen schöne Ostern... Ach ja, Steffen? Wie alt ist eigentlich dieser Adler? :-p Die Antwort schreib ich dir noch heute Abend!
Mehr hier
Seeadler sind relativ standordtreu wenn sie einmal ausgewachsen sind und ihr Revier haben. Zwar suchen sie in ihren Revieren überall nach Futter, jedoch hat jedes ausgewachsenes Seeadler Pärchen sein festes Revier. Bei jungen Seeadern ist das anders, sie streunen herum und suchen noch nach einem festen "Wohnsitz". So kann es vorkommen, dass man das "heimische" Seeadler Pärchen am Luderplatz hat und sehr viele verschiedene junge Seeadler. So war es auch an diesem Tag. Bis zu 4
Mehr hier
Wenn Europas größter Greifvogel die Schwingen auseinander fährt und sich mit Flügelschlagen in die Lüfte erhebt ist das wirklich ein ganz besonderer Anblick. Zu dieser Zeit brüten die meisten Seeadler bereits. Das Pärchen vom breiten Luzin, das vielen Fotografen hier bekannt sein sollte, begann mit der Brut am 27.Februar und wir wollen hoffen, dass sie auch dieses Jahr wieder kleine Adler aufziehen werden...
Mehr hier
Es war ein wahnsinniges Erlebnis einem Adler so nahe zu sein. Diese Vögel sind so stark und erhaben, dass man es als Zuschauer beinah als Frechheit empfinden mit wie wenig "Respekt" die Raben dem Seeadler gegenübertreten. Aus ihrer Sicht ist es jedoch einfach intelligent und überlebenswichtig dem Adler das Futter streitig zumachen, dabei benutzen sie eine interessante und kluge Gruppentaktik... Übrigens habe ich bei diesen Aufnahmen große Probleme mit den Farben. Auf dem Windows sieht
Mehr hier
Seeadler kommen selten alleine vor. Trifft man sie, sind meist auch ihre schwarzen "Freunde" dabei. Kolkraben können den Seeadler das Leben wirklich schwer machen und zwischenzeitlich ist man wirklich erstaunt wie diese schlauen Rabenvögel ohne jeglichen Respekt den König der Lüfte attackieren und "ärgern". Natürlich ist das vermenschlicht, aber das Verhalten an sich ist auf jeden Fall eine Beobachtung und viele Stunden im Tarnzelt wert.
Mehr hier
Ende des Winters 2010 zog es mich für einige Zeit in den Osten der Republik, nach Mecklenburg Vorpommern. Dort lässt sich auch im Winter wunderbare Natur erleben. Mit der Hilfe von Fred Bollmann (www.ranger-tours.de) konnte ich einige tolle Bilder machen für die ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke...
Mehr hier
ist dieser junge im letzten Jahr geborene Nandu.In der verschneiten Feldmark erlebt er seinen ersten Winter.Obwohl er zu einer Nandugruppe gehört die im allgemeinen recht scheu ist, konnte ich mich mit dem Auto als Tarnung bis auf wenige Meter nähern.
Seeadler am Luder (siehe Bilder zuvor)... Hier sieht man sehr schön die Kraft, die selbst ein junger Seeadler aufbringen kann, um die Nahrung für den Verzehr aufzubereiten. Gruß, Andreas
Mehr hier
Bei meinem Ausflug nach Nordvorpommern wurde ich leider nicht mit dem besten Wetter bedient, lediglich am Samstag kam morgens die Sonne ein wenig durch den bewölktem Himmel. Trotzdem hat es richtig Spaß gemacht die schönen Vögel zu beobachten und natürlich auch zu fotografieren. Dieses Bild entstand am Parkplatz in der Nähe des Günzer Sees, an dem es an diesem Tag zuging wie auf dem Parkplatz eines Supermarktes...
50 Einträge von 238. Seite 4 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter