Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Büffelzikade beim Versteckspiel
© Dirk Stelzer
Büffelzikade beim Versteckspiel
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/19/98877/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/19/98877/image.jpg
Eingestellt:
DS ©
Vorgestern abend entdeckte ich diese mir vorher noch nie begegnete Zikadenart: eine Büffelzikade. Aufgrund der wärmenden Abendsonne war sie noch recht flink unterwegs und es gelang mir erst bei anbrechender Dunkelheit eine Serie von Bildern zu machen. Dieses Bild entstand in einer paar Sekunden andauernden Bewegungspause. Besonders gut vor mir verstecken konnte sich die Zikade nicht, dafür hatte sie mich allerdings die ganze Zeit voll im Blick. Freue mich über jede Art von konstruktiver Kritik oder sonstige Anmerkungen.

Die Büffelzikade (Stictocephala bisonia), etwa 6-8 mm lang, stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zuerst nach Ungarn eingeschleppt, von wo aus sie sich weiter verbreitete. Sie ist eine von drei in Mitteleuropa vorkommenden Arten aus der Familie der Buckelzikaden, welche allesamt durch ihre „hohe Bauweise“ auffallen.

Technik:
FZ-30, Raynox DCR-250, Stativ, fullframe, f/8, 1/40 Sek., EV +1/3
Natur: Naturdokument ?
Größe 245.8 kB 964 x 720 Pixel.
Ansichten: 2 durch Benutzer118 durch Gäste304 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Wirbellose:
Serie
Zikaden: