Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Suchergebnis:

Gesucht wurden alle Kommentare von Werner Buschfeld.


20 Einträge von 515. Seite 18 von 26.
Hallo Helmut, die Raupe an sich ist ein Hingucker, und auch die abenteuerliche Position des Tieres unter einem äußerst formschön gewölbten Blatt, das von Dir sehr schön in den Bildausschnitt eingepasst wurde, gefällt. Alle Farben harmonieren miteinander und geben einen angenehmen Hintergrund zu der bunten Raupe ab. Allerdings würde es mir persönlich besser gefallen, wenn die Schärfe auf die Stachelreihe davor gesetzt wäre. LG Werner
Mehr hier
Hallo Stefan, eine schöne Begegnung mit einem fotogenen Tier, allerdings sorgt die mittige Platzierung des Kopfes für eine linke Bildhälfte, die dem Auge wenig Lohnenswertes bietet: Ein zu unruhiges Umfeld, das zudem in der Unschärfe unschöne Doppelstrukturen aufweist. Dazu kommt der unscharfe Schleier, der das Bild irgendwie "stumpf" erscheinen lässt und in der Farbabstimmung ein etwas zu gelber Stich. LG Werner
Mehr hier
Hallo Peter, nun, um eine solch überraschende Begegnung auf die Schnelle als Spontanfoto aufzunehmen, fiele mir im Dunkeln auch nichts anderes ein, als den Blitz draufzuhalten. Das Ergebnis kann so aber nur ein Bild mit bestenfalls dokumentarischem Charakter sein. Gelungene Igelfotos entstehen entweder durch günstige Begegnungen bei Tageslicht (s. z.B. Hedgehog Igel), wobei hier aber auch noch weitere gelungene Elemente dazukommen: Spiegelung, harmonische Lichtverhältnisse und geschickte Bildauf
Mehr hier
Hallo Pascale, ja, bei meinen Scans vermeide ich tunlichst ein Anheben der Tiefen in großflächig dunklen Bereichen, zumal nach Einstellen ins Forum die Bilder noch mal etwas heller erscheinen. Bei strukturierten Fell- oder Federstrukturen wirken die Scans aber wiederum recht überzeugend, wie z.B. Richard Schmidt bei der Wüstenspringmaus mit dem leider abgeschnittenen Bein bemerkte. Naja, dafür ist es wenigstens die bisher einzige Wüstenspringmaus in diesem Forum LG Werner
Mehr hier
Hallo Pascale, da Blümchenfotos für mich in etwa das sind, was die Eisvögel einst für Uwe Ohse waren (hattest Du nicht das Gleiche mit Enten?), kommentiere ich so gut wie nie in der "Abteilung Botanik". Hier möchte ich dies dennoch mal tun. Das Bild fällt schon in der Voransicht positiv auf. Den schwungvollen Bogen der Lupine hast Du gekonnt in das Bildformat ausgewogen eingepasst, und die Pflanze gibt sich ja auch alle Mühe, dem Auge zur Freude sämtliche blau-violett-Schattierungen wi
Mehr hier
Hab zwar schon vor ein paar Tagen was dazu geschrieben, aber jeden Tag, wenn ich hier ins Forum gehe, schaue ich es mir wieder und wieder an. Dieses Bild "verbraucht" sich auch nicht nach dem hundertsten Mal. Dieses hingebungsvolle Lutschen am Grashalm...unbeschreiblich! Nochmal begeisterte Grüße Werner
Mehr hier
Hallo Dirk, die abgebildete Pose ist eine sehr ungewöhnliche und ein echter Hingucker. Die Schärfe hingegen sollte einen Tick weiter hinten liegen, jedenfalls scheint mir das Pflanzenteil links am Rand schärfer. Oder hat sich die Fliege bei der langen Belichtungszeit ein wenig bewegt? LG Werner
Mehr hier
Hallo Klaus, wo fange ich denn am besten mal an? Die eingefangene Situation ist sehr lebendig und dramatisch actiongeladen, das aufgerissene Maul des Karpfens unterstreicht dies eindrucksvoll, die Tonwertverteilung ist sehr angenehm, das angenehm grünliche Wasser leidet nicht unter den oft störend ausfressenden Himmelsspiegelungen, die Schärfe stimmt, und zu guter Letzt sieht man Graureiher ja nicht sehr oft schwimmend wie eine Gans. Freiland hab ich dies noch nicht beobachtet, in Parks hingegen
Mehr hier
Hallo Heinrich, ich kann mir vorstellen, dass dieser Moment vor Ort ein sehr ästhetischer war. Nun gilt es, diese Stimmung per Foto zu denjenigen zu transportieren, die nicht vor Ort waren. Dem Betrachter des Bildes fehlt die womöglich vorhandene Geräuschkulisse oder Stille, das Rascheln der Blätter im Wind, die Gerüche, die vielleicht wohltuende Temperatur usw. Die rein bildlichen Inhalte vermögen diese Stimmung hier kaum zu übermitteln: Das Auge sieht sich einem verwirrenden Spiel von Lichtref
Mehr hier
Hallo Heinz-Jürgen, ich glaube, bei dieser Lichtsituation hätte ich das Foto gar nicht erst versucht. Umso eindrucksvoller hast Du sie gemeistert. LG Werner P.S.: Zum einen möchte ich mich Andreas´ Aufforderung anschließen, zum anderen bist Du leider auch ein Beispiel dafür, dass ein Fotograf mit guten Bildern in diesem Forum meist unkommentiert bleibt, wenn er hier nicht die nötigen Buddy-Plauderstündchen mit den anderen hält. Aber das ist dem Forum anzulasten, nicht Dir. Eine Diskussion dazu i
Mehr hier
Hallo Heinz-Jürgen, ein schönes Beispiel dafür, dass auch ein zum größten Teil durch Vegetation verdecktes Tier ein reizvolles Motiv sein kann. LG Werner
Mehr hier
Hallo Heinz-Jürgen, ein fast schon "privat-persönliches" Hasenportrait, das nicht nur durch seine Nähe besticht, sondern auch durch die mümmelnde Schnute. LG Werner
Mehr hier
Hallo Andreas, die Aufnahme gefällt mir in allen Belangen: Eine schön diffuse, "feucht-tröpfelige" Beleuchtung, der an sich schon zeigenswerte Sonnentau, und nicht zuletzt die mit perfekt gerundetem Eikokon bepackte Spinne, aufgenommen aus beeindruckender "Unteraugenhöhe". Dass einige Halme im Vordergrund unscharf zu sehen sind, empfinde ich sogar als Gewinn, da sie die huschende Lebensweise der Spinne schön unterstreichen. LG Werner
Mehr hier
Hallo Kevin, es tut gut, Deinen Anstoß zu lesen. Ich bin noch nicht so lange dabei, seit knapp anderthalb Jahren, aber als ich hier einstieg, kam mir rückblickend einiges anders vor. Mäßige Bilder wurden zwar sparsam besprochen, aber sie wurden besprochen, und es gab hilfreiche Tipps. Seit ein paar Tagen betreibe ich ein schon geradezu gehässiges Spielchen: Sehe ich ein Foto, das mir so gut gefällt, dass ich denke, da müsste doch eine rege Diskussion darum entstehen, aber dann feststelle, dass s
Mehr hier
Hallo Richard, eine schöne Bildaufteilung, allenfalls der dünne Zweig hinter dem Fitis stört etwas, aber war nun mal da. Und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Dich der Vogel ein wenig angrinst. LG Werner
Mehr hier
Hallo Julius, die Distel stört mich gar nicht so sehr, aber der Sänger sitzt für meinen Geschmack etwas sehr nah am Rand. Schöne Pose, und vor allem der "Halmwald" als Lebensraum ist durch den Hintergrund schön angedeutet. LG Werner
Mehr hier
Hallo Gertraud, was die hintere Blüte angeht, bin ich mir nicht sicher, ob ich sie lieber eindeutig scharf (wegen der Tiefenschärfe aber wahrscheinlich nicht machbar) oder unschärfer mit Offenblende sehen würde, da mein Blick immer wieder dorthin springt, aber sich dann wieder abwendet, da keine scharfen Bildinhalte dort zu finden sind. LG Werner
Mehr hier
Hallo Hans-Jörg, dass diese Tiere aus der Nähe so farbenfroh sein können, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Das stahlblaue Wasser ist farblich ein optimaler Hintergrund, und auch die Dellen in der Oberflächenspannung sind gut zu sehen. Allerdings liegt die Schärfe einen Tick zu weit vorne, und vom Stativ herunter wäre mit kleinerer Blendenöffnung mehr Tiefenschärfe möglich gewesen. LG Werner
Mehr hier
Hallo Christoph, ein sehr eindringliches Portrait, in dem die schwierigen Weißtöne wohl ganz exakt getroffen wurden. Sehr gelungen auch der ungewöhnliche Farbton des Hintergrundes, der gut mit Auge und Schnabel korrespondiert. LG Werner
Mehr hier
Hallo Rüdiger, besonders schön finde ich den sanften Schwung der Sitzwarte und das Auslaufen in den Blätterstrauß links. Das rötliche Licht verleiht dem Bild schon fast einen romantischen Anstrich. LG Werner
Mehr hier
20 Einträge von 515. Seite 18 von 26.

Neue Suche

Suchbegriff(e)
Syntax und Beispiele folgen unten.
Nur neue Objekte der letzten Tage.
Sortieren nach
Autor
Rubrik
Ergebnisse pro Seite
Objekttypen
Kennzeichen
Syntax
Gruppierung:( sowie )
Und-Verknüpfung:&
Oder-Verknüpfung:|
Suche nur bestimmten Feldern
Name bzw. Titel:name:xxx
Schlüsselwörtern:keywords:xxx
Inhalt:content:xxx
Zusatzinformationen:extra:xxx
Ab hier zwei Doppelpunkte!
Suche nur in Objekten des Typs xxx:type::xxx
Suche nach Aufnahmen aus dem Monat xx (1..12):imonth::xx
Suche nach Aufnahmen aus dem Jahr xxxx:iyear::xxxx
Suche nach Dingen, die im Monat xx (1..12) eingestellt worden sind:month::xx
Suche nach Dingen, die im Jahr xxxx eingestellt worden sind:year::xxxx
Die Oder-Verknüpfung ist nicht exklusiv, bedeutet also "und/oder".
Beispiele
Nest und/oder EiNest | Ei
Nest und EiNest & Ei
Nest im Titel und Ei in Schlüsselwörternname:nest & keywords:ei
Nest im Titel und/oder Schlüsselwörternname:nest | keywords:nest
Nest oder Ei im Titel, und Ast im Inhalt( name:nest | name:ei ) & Ast