Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Suchergebnis:

Gesucht wurden alle Kommentare von Frank Steinmann.


20 Einträge von 1030. Seite 5 von 52.
Hallo Theo, ein "Unwald" vielleicht aus forstwirtschaftlicher Sicht, aber für mich ist das erst ein richtiger Wald, und solche Wälder gehören immer zu meinen Lieblingszielen. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo, vielen Dank für Eure Kommentare! Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Robert, eine schöne Aufnahme des Sumpfrohrsängers in seinem Habitat. Ich mag hier besonders das sanfte Licht und die pastelligen Farben. Der Vogel könnte noch einen Tick mehr Schärfe vertragen, was sich durch vorsichtiges Nachschärfen problemlos erreichen lassen sollte. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Jens, da steigt mir fast schon der Geruch in die Nase. Ich mag diese kleinen Hügel, die hier mit einem tollen Bärlauch-Teppich bewachsen sind. Die drei Bäume im Vordergrund lassen den Blick frei um auf diesen Hügeln nach hinten zu wandern. Der Nebel taucht alles in ein sanftes Licht. Wunderbar! Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Karlheinz, ein schöner Wald, nicht so aufgeräumt wie man es häufig hat. Das weiche Licht gefällt mir ausgesprochen gut. Mir ist die Szene allerdings zu kontrastreich ausgearbeitet. Etwas sanftere Kontraste würden ihr m.E. besser zu Gesicht stehen. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Rolf, ich mag die Struktur dieser Eiche, ihre Äste und Zweige, sehr gern. Die Umgebung ist kaum sichtbar, nur im Hintergrund sind einige Bäume schwach erkennbar, so dass der Baum hier nicht völlig losgelöst wirkt. Ich glaube, das Bild könnte noch etwas harmonischer wirken durch einen kleinen Schwenk nach links, sprich: Links etwas mehr Platz, dafür rechts etwas weniger, weil es scheint als würde der Baum nach links zeigen. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Dieter, ganz ehrlich: Die Schwäne sind mir bei dieser Aufnahme völlig wurscht. Stattdessen finde ich aber die Baumreihe im Hochwasser faszinierend. Ein Bild ohne die Schwäne und ohne die vorderen Bäume könnte mich durchaus begeistern. Den leicht verträumten Charakter durch die Doppelbelichtung empfinde ich als sehr angenehm und er passt m.E. auch sehr gut zum Motiv. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Stefanie, ja, am Sonntag war es richtig toll, wie Dein Bild beweist. Ich war zur gleichen Zeit einige Kilometer entfernt auf dem Drachenfels, der sich ganz ähnlich präsentierte. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Monika, mit Genuss habe ich dieses Bild betrachtet. Der dezente Wischeinsatz bringt hier nicht – wie so oft – Unruhe ins Bild, sondern harmoniert schön mit der Landschaft und unterstützt ihre Wirkung. Auch bleibt die Tiefenwirkung erhalten, die mir bei diesem Motiv doch recht wichtig ist. Besonders gefällt mir jedoch, wie das Weiß des Schnees hier praktisch nach oben "abstrahlt" und einen "Bodennebeleffekt" erzeugt. Das ist Dir wirklich sehr gut gelungen, es erzeugt ein
Mehr hier
Hallo Martin, traumhaft! Die Szene wirkt unwirklich, märchenhaft, wie einem Fantasy-Film entsprungen. Ich mag das Farbenspiel mit seinen vielen Grün-, Gelb- und Orangetönen und die frische helle Atmosphäre. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Jürgen, das Bild sieht aus wie nachträglich hochskaliert. Entweder wurde hier mit einer zu geringen Auflösung gescannt, oder das Bild wurde nach dem Scannen versehentlich stark verkleinert und danach wieder vergrößert. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Marcel, ich finde es interessant, wieviel Dynamik hier m.E. ins Bild kommt durch die diagonal verlaufenden Äste, während eine typische Winterwaldszene ja sonst eher etwas Ruhiges, Statisches hat. Ein wenig irritiert werdn meine Augen zunächst von den vorderen Ästen rechts. Mit dem schräg gewachsenen Eis sehen sie für mich auf dem ersten Blick nach Bewegungsunschärfe aus, was natürlich eine Täuschung ist. Insgesamt mag ich diesen wilden Winterwald aber sehr. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Philip, ich bin hier ebenso fasziniert wie Du. Diese Dichte im Bild, die bekommt man ja oft nur bei großen Brennweiten. Hier reichten 70 mm, mit dem Resultat, dass eine leichte Tiefenwirkung erhalten bleibt und ich mich mittendrin wähne. Ich tauche direkt ein in diese vereiste Welt, spüre die Kälte, die Stille, die herrschen muss, da alles erstarrt ist. Irgendwie eine gespenstische Atmosphäre, die mich jedoch viel mehr fasziniert als dass sie mir bedrohlich vorkommt. Durch das Eis hat die
Mehr hier
Hallo Michael, eine einzelne Fichte trotzt dem Winter, etwas schief steht sie da, ob der schweren Last, die sie zu tragen hat. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen, während der Rest der Vegetation in ihrer Umgebung bereits darniederliegt. Ein symbolträchtiges Bild über den Überlebenskampf in dieser unwirtlichen (und für mich auch fast schon unwirklichen) Gegend. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Mike, buah, da gefriert einem ja beim Anblick schon der Atem! Die Stimmung erreicht mich sofort, und trotz des ungemütlichen Wetters übt diese urige Landschaft im Winterschlaf eine Faszination auf mich aus, die zu dem Wunsch führt, dort selbst einmal herumzulaufen, dick eingepackt natürlich. Gruß, Frank
Mehr hier
Hallo Karsten, absolut faszinierend, dieses Wunderwerk der Natur! Ich mag die grafische Wirkung, die immer feiner werdende Verästelung. Sehr gefällt mir auch die Reduzierung auf die Farben Grün und Weiß, der weiße Hintergrund verleiht dem Baum etwas Leichtes, Reines. Das wirkt so vollendet, so klar. Majestätisch breitet sich der Baum über mir aus. Ich bin total begeistert! Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Andreas, ein sehr interessantes Bild! Besonders gefällt mir hier der Kontrast zwischen dem farblosen Vordergrund und dem Hintergrund, aus dem die Farbe praktisch hinausgeschleudert wird. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Stephanie, mit der selektiven Weichzeichnung kann ich ehrlich gesagt nicht so viel anfangen. Abgesehen davon gefällt mir aber die leicht melancholische Stimmung des Bildes. Was Du Dir von der Automatik versprichst, kann ich nicht nachvollziehen. Deine Bilder machen nicht unbedingt den Eindruck als ob Du planlos an den Rädchen gedreht hättest. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Gunnar, danke, dass Du Dich so eingehend mit dem -auf den ersten Blick vielleicht eher "schwierigen"- Bild beschäftigt hast! Was die Kategorie angeht, so liegen meine Bilder häufig irgendwo zwischen Lanfschaft und Pflanzen, und landen dann mal in der einen, mal in der anderen Kategorie. Ist ja letztlich nicht so wichtig. Gruß Frank
Mehr hier
Hallo Georg, schön, dass dieses Bild aus seinem langen Schlaf erwacht ist. Ein sonniger Oktobermorgen im Wald, auf dem bemoosten Boden steht das hübsche (wenn auch nicht mehr ganz frische) Männlein. Eine sehr idyllische Szene, und die Atmosphäre kommt so gut rüber, dass mir fast der Duft des Waldes in die Nase steigt. Gruß Frank
Mehr hier
20 Einträge von 1030. Seite 5 von 52.

Neue Suche

Suchbegriff(e)
Syntax und Beispiele folgen unten.
Nur neue Objekte der letzten Tage.
Sortieren nach
Autor
Rubrik
Ergebnisse pro Seite
Objekttypen
Kennzeichen
Syntax
Gruppierung:( sowie )
Und-Verknüpfung:&
Oder-Verknüpfung:|
Suche nur bestimmten Feldern
Name bzw. Titel:name:xxx
Schlüsselwörtern:keywords:xxx
Inhalt:content:xxx
Zusatzinformationen:extra:xxx
Ab hier zwei Doppelpunkte!
Suche nur in Objekten des Typs xxx:type::xxx
Suche nach Aufnahmen aus dem Monat xx (1..12):imonth::xx
Suche nach Aufnahmen aus dem Jahr xxxx:iyear::xxxx
Suche nach Dingen, die im Monat xx (1..12) eingestellt worden sind:month::xx
Suche nach Dingen, die im Jahr xxxx eingestellt worden sind:year::xxxx
Die Oder-Verknüpfung ist nicht exklusiv, bedeutet also "und/oder".
Beispiele
Nest und/oder EiNest | Ei
Nest und EiNest & Ei
Nest im Titel und Ei in Schlüsselwörternname:nest & keywords:ei
Nest im Titel und/oder Schlüsselwörternname:nest | keywords:nest
Nest oder Ei im Titel, und Ast im Inhalt( name:nest | name:ei ) & Ast