Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Uploads und Smileys funktionieren derzeit nicht. Ich kümmere mich nachher darum. --uwe
Vom Frühling zum Frühling
© Peter Schwarz
Vom Frühling zum Frühling
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/252/1262845/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/252/1262845/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2016-04-09
PS ©
Anbei eine kleine Dokumentation zu den schönen Aurorafaltern ...

Keine 100 m vor meiner Haustür gibt es schon das erste Auroafalter-Vorkommen zwischen einer Bahnlinie und Bundesstraße. Hier ist die Natur noch nahezu unberührt.
600 m weiter gibt es dann die Nutzwiesen vom Bauer mit ergiebigen Wiesenschaumkraut-Vorkommen, die leider immer viel zu früh gemäht werden. Trotzdem lassen sich die Aurorafalter nicht unterkriegen.
Die Waldränder und Waldwege bieten noch weiteren Lebensraum mit der Knoblauchsrauke. Hier greift dann der Förster ein, die Ränder der Waldwege müssen ja auch sauber gehalten werden. Aber auch hier lässt sich der schöne Schmetterling nicht unterkriegen.

2014 haben die Aurorafalter sogar Eier in meinem Garten auf dem Wiesenschaumkraut abgelegt. Anbei ein Foto was mit dem Lupenobjektiv Canon MP-E 65 aufgenommen wurde. Wie auch andere Weißlingseier hat es diese Tönnchenform. Das ganz frische Ei ist noch ganz hell und lässt sich kaum von anderen Weißlingseieren unterscheiden, verfärbt sich dann aber im Laufe der Tage rötlich. Damit lässt es sich dann auch eindeutig vom Grünaderweißling unterscheiden, der die gleichen Raupenfutterpflanzen bevorzugt.

Ebenfalls mit dem Lupenobjektiv hier ein Foto der sogenannten Eiraupe. Diese frisst hier an der Knoblauchsrauke. Diese Eiraupe hat das Station L1; die Schmetterlingsraupen häuten sich während ihrem Weg zur Puppe 5x. (L1, L2, L3, L4 und dann L5)

Folgend das Foto einer erwachsenen Raupe, hier wurde dann wieder eine normales Makroobjektiv verwendet.

Schließlich ist hier die sogenannte Vorpuppe zu sehen. Die Raupe hat sich mit einem Gürtel festgemacht und fängt an sich zu verpuppen.

Die Gürtelpuppen können in den Farben variieren, sowohl hell als auch grün.

Nun verbringt der Schmetterling die meiste Zeit als Puppe, und zwar bis zum nächsten Frühling. Kurz bevor der Falter schlüpft ist der fertig entwickelte Aurorafalter schon durch die Puppe zu sehen. Anbei die Fotos von Weibchen und Männchen einen Tag vor dem Schlupf im Folgejahr. Hier habe ich die Fotos mit der Panasonic DMC-FZ300 gemacht um mir die Arbeit mit den Focusstacking zu sparen.

Technik:
Canon EOS 70D, 150mm
1/80 Sek., f/8.0, ISO 100
Belichtungsautomatik, Korrektur 1.0, Automatischer Weißabgleich
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Größe 396.2 kB 667 x 1000 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 1 Zeigen
2. Platz "Wirbellose"-Bild des Monats April 2016
Ansichten: 240 durch Benutzer655 durch Gäste
Rubrik
Wirbellose:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.