Hummel-Ragwurz
© Wolfgang M. Schäfer
Hummel-Ragwurz
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/342/1711103/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/342/1711103/image.jpg
Die Hummelragwurz (Ophrys holoserica) ist eine von fünf unserer heimischen Ragwurzarten. Die seltene Orchidee blüht von Mai bis Juni und wächst auf kalkhaltigen Magerstandorten wie Trockenwiesen und Wacholderheiden.

Die Pflanze imitiert mit speziellen Duftmolekülen sowie auch optisch mit der braunen, stark behaarten Blütenlippe die Weibchen bestimmter Wildbienen der Gattung Eucera. So werden die entsprechenden Männchen angelockt, die sich Kopf voran auf der Blüte niederlassen und eine Paarung durchführen (wollen). Dabei wird ihnen von der Orchidee ein gestieltes Pollenpaket auf den Kopf geklebt. Sobald die Bienenmännchen merken, dass sie mit dem Paarungsversuch keinen Erfolg haben, verlassen sie die Blüte. Wenn sie jetzt nur noch andere Pflanzenarten anfliegen würden, wäre das für die Ragwurz ziemlich schade. Dem wird damit entgegen gewirkt, dass jede Pflanze in der Färbung ihrer Lippe (auch Malzeichnung genannt) außerordentlich variabel ist. Da die Bienenmännchen ihr Lernverhalten nicht ausreichend generalisieren können, fliegen sie die nächste Ragwurz-Blüte an, um sich wieder zu paaren. Der Stiel des an ihrem Kopf klebenden Pollenpakets hat sich aber nach einigen Minuten um 90 Grad nach unten gesenkt. Während ihrer Paarungsbewegungen stoßen sie mit dem Kopf auf den Griffel der Blüte, der sich einige Millimeter weiter unten in der Narbenhöhle befindet. Dabei wird die zweite Blüte bestäubt.

Diese Beziehung zwischen Orchidee und Insekt ist aus nachvollziehbaren Gründen keine Symbiose, da nur die Pflanze davon profitiert. Viele Orchideen bieten nicht einmal Nektar an, um die Insekten zu „belohnen“, man nennt sie deshalb Sexualtäuschblumen. Das ändert natürlich nichts an der Schönheit ihrer Blüten, die mich immer wieder fasziniert.

Soweit mein Ausflug in die Bestäubungsbiologie unserer Orchideen, der Euch hoffentlich ein wenig interessiert hat.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2016-05-07
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 325.5 kB, 1150 x 844 Pixel.
Technik:
Kameramodell: Fujifilm FinePix HS 25 EXR
Brennweite: 65 mm (Kleinbild)
Blende: 5
Verschlusszeit: 1/420 sec.
ISO: 100
Aufhellblitz: Ohne
Stativ: Ohne
Filter: Ohne
Ansichten: 40 durch Benutzer, 76 durch Gäste
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→