Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
face to face
© Florian Fraaß
face to face
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/204/1022102/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/204/1022102/image.jpg
Hallo !

Ihr schaut hier einem seltenen Flockenblumen-Scheckenfalter (Melitaea phoebe) in die Augen. Ihn zu finden, war für mich dieses Jahr ein Highlight. Entstanden ist die Aufnahmen am frühen Morgen Anfang Juni. Die Gesichter von Faltern finde ich besonders spannend. Daher habe ich darüber ein paar Informationen gesammelt.

Die Fühler dienen einem Schmetterling zum Riechen, Tasten, Schmecken und auch zur Temperaturaufnahme. Dies funktioniert durch feinste Härchen auf den Fühlern. Dabei ist besonders die Riechfunktion sehr wichtig für das Fortbestehen der Falterart. Männchen können über die Fühler die Duftstoffe von paarungsbereiten Weibchen aufnehmen, Weibchen nehmen den Duft der Raupennahrungspflanzen wahr. Auch die Rüssellänge ist häufig an eine bestimmte Blütenart angepasst, so dass eine Bestäubung von gleichartigen Blüten gesichert ist.

Schmetterlinge besitzen Facettenaugen, d.h. ein Auge besteht aus unzähligen Einzelaugen, wodurch die Falter zwar nur „pixelig“ sehen können, jedoch gerade Bewegungen und auch UV-Licht gut wahrnehmen können. Die Sichtweite von Schmetterlingen liegt bei rund 200m.

Viele Grüße !

Florian

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-06-02
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 258.4 kB, 667 x 1000 Pixel.
Technik:
NIKON CORPORATION NIKON D7000, 105mm (entsprechend 157mm Kleinbild)
1/13 Sek., f/8.0, ISO 100
Manuell belichtet, Automatischer Weißabgleich, Stativ, SVA, Kabelauslöser
Ansichten: 89 durch Benutzer, 231 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.