Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Wenn unten im Tal die Zeit der Orchideen so langsam zu Ende geht, so heisst es bei uns 'aufsteigen'. So fand sich dieses schöne Rote Kohlröschen - oder Männertreu, wie sie hier heissen - auf über 2300 müM, auf der Nordwestseite eines kleinen Berges. Es ist das seltenere der beiden in den Schweizer Alpen vorkommende Kohlröschen. Im Gegensatz zum Schwarzen Kohlröschen, welches auch rötlich oder sogar gelblich sein kann, ist das Rote an der tütenförmige Verengung am Grunde der Lippe erkennbar, wobe
Mehr hier
Nach längerer Pause möchte ich hier auch mal wieder aktiv werden. In diesem Jahr haben wir unseren Wanderurlaub in den Dolomiten verbracht. Natürlich standen dort die Pflanzen auf den tollen Almwiesen im Fokus. Eine Besonderheit sind sicher die Kohlröschen - oder wie die Südtiroler sagen - Brunellen, die in verschiedene Farbvarianten und Arten dort blühen. Hier handelt es sich um eine Farbvariante von Nigritella rhellicani, dem Schwarzen Kohlröschen.
Mehr hier
Am Lawinenstein (Steiermark, Tauplitzalm) kann man 4 verschiedene Kohlröschen finden. Eines davon ist das Nigritella miniata - Rote Kohlröschen. In ca 1900m Seehöhe, etwas abseits des Trampelpfades stand dieses am 19. Juli 2019 in voller Blüte. Viele Grüße, Günther
Mehr hier
Auf den Almmatten scanne ich förmlich den Rasen ab nach schön stehenden Kohlröschen. Oft stehen sie so im Gras oder einfach ungünstig, dass ein schönes Foto fast unmöglich ist. Vielleicht gibt es hier deshalb von dieser recht weit verbreiteten Art so wenig Aufnahmen im Forum. An diesem Exemplar konnte ich nicht vorbeiwandern, es stand einfach einladend auf der Almwiese. - Wallis 2017 -
Mehr hier
wird das Kohlröschen bei uns im Schweizer Dialekt genannt. Hoffe mein Bild bringt schöne Sommererinnerungen in die kommende Woche. Es grüsst euch Robert
Mehr hier
Erhabene Schönheit im ständig säuselnden Wind
Nach den hochzeitsstress im Juni wollte ich gestern eigentlich wieder mal Bergvögel fotografieren. War aber nix los. Desto grösser war dann meine freude wann ich, per Zufall, jede menge Kohlröschen fanden! Das licht war zwar an der grenze, aber ich zeigs trotzdem. Hoffe es gefällt! Lg Anders
Mehr hier
Der Titel trifft sowohl auf mich, als auch auf die abgebildete Pflanze zu ... Im heurigen Jahr hatte ich das große Glück, einen Menschen kennen zu lernen, der ein großes Wissen über unsere heimischen Orchideen hat und dieses auch mit mir teilt. Durch die Zusammenarbeit entstehen für mich fotografisch völlig neue Möglichkeiten und für's nächste Jahr gibt's schon eine ganze Liste mit ausergewöhnlichen Standorten; Daher an dieser Stelle mal: herzlichen Dank Albert! Zu sehen ist übrigens ein Steiner
Mehr hier
Serie mit 30 Bildern
Orchideen aus Österreich und Nachbarn

Verwandte Schlüsselwörter