Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Karpfen
© Uwe Ohse
Karpfen
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/55/278404/thumb.JPGhttps://naturfotografen-forum.de/data/o/55/278404/image.JPG
Das ist im Sprachgebrauch meines Tauchvereins ein Wasserschwein. Die Tiere sind recht groß, der hier ist irgendwo zwischen 80 und 100cm lang, und einen guten Eindruck von der Kraft dieser Tiere bekommt man, wenn mal eines vor einem flieht: Der Druck des ersten Flossenschlags ist deutlich spürbar, und hörbar ist er auch...
Taucher bekommen unsere Karpfen eher selten so nah zu sehen, das Geblubber scheinen die Karpfen nicht zu mögen. Schnorchler haben da mehr Glück, nur muß man dann dauernd wieder 'rauf, und wühlt dabei doch immer etwas Dreck auf. Das soll nicht heißen, daß der ganze Dreck da von mir ist - Karpfen fressen zwar auch Pflanzen, holen sich aber auch Bodentiere, und wühlen...

Aufgenommen am 23.8.2009 im Üttelsheimer See in Duisburg.

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 189.4 kB, 800 x 533 Pixel.
Technik:
Canon PowerShot A620, 7.3mm (34.2mm Kleinbild entsprechend)
1/100 Sek., f/4.0, ISO 100
Belichtungskorrektur -0.3.

EBV: Massive Tonwertkorrekt, den gröbsten Dreck weggestempelt, Lokalkontrastkorrektur, Blau- und in geringerem Maße auch den Rotkanal weichgezeichnet.

Ansichten: 5 durch Benutzer, 492 durch Gäste, 2206 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , , ,
GebietÜttelsheimer See (Duisburg)
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Karpfen:
←
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.