Bluthänfling
© Tobias v. Lukowicz
Bluthänfling
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/61/306704/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/61/306704/image.jpg
Nehme mal stark an, daß es sich hierbei um einen Bluthänfling handelt, juvenil oder Weibchen.
Direkt gegenüber von unserem Haus hier in Santiago gibt es eine mehrere hundert Quadratmeter große, leicht hügelige Fläche, die aktuell noch sich selbst überlassen wird und daher ziemlich verbuscht ist. Dort tummeln sich knapp zwanzig Vogelarten, bisher haben wir Mönchsgrasmücke, Schwarzkehlchen, Braunkehlchen, Rotkehlchen, Grünfink, Girlitz, Stieglitz, Haussperling, Steinschmätzer, Hausrotschwanz, Bluthänfling, Amsel, Mittelmeermöwe, Rabenkrähe, Bachstelze und Fitis identifieren können (teilweise dank Thorstens Hilfe, hierfür vielen Dank).

Ihr seht also, die Liste der zu photographierenden Arten ist lang, und dies ist hoffentlich eines der letzten Bilder, das ich mit dem 100-400er aufnehmen muß. Die Bildqualität hier ist noch nicht so ganz das, was ich mir vorstelle, aber bald wird aufgerüstet ;-)

Fürchte allerdings, daß uns noch mehrfach der Sicherheitsdienst des nächstgelegenen Universitätsgebäudes auf den Pelz rücken wird...

Schönes Wochenende Euch allen

Tobias
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 253.9 kB, 567 x 850 Pixel.
Technik:
50D, 100-400@400 mm, aus dem Auto aufgenommen. Beschnitt von quer auf hoch.
Ansichten: 5 durch Benutzer, 375 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Galicische Avifauna:
←