Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Garnele an Gurke
© Helmut Bernhardt
Garnele an Gurke
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/67/335915/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/67/335915/image.jpg
Was hier klingt wie der Auszug einer hippen Speisekarte, soll nur die Beschreibung der Imperatorgarnele auf einer Schlangen-Seegurke sein. Diese Garnele wird nur bis 2-3 cm groß, ist also trotz ihrer auffälligen Färbung nicht ganz einfach zu finden. Die Art ist fast ausschließlich auf Seegurken zu finden, da deren Haut so beschaffen ist, dass viele organische Schwebteilchen an ihr haften bleiben. Diese dienen der Garnele als Nahrung. Angeblich findet man sie auch auf großen Meeres-Nacktschnecken.
Bei genauer Betrachtung ist noch der schwertartige Fortsatz zwischen den Stielaugen besonders auffällig. Sein oberer Rand ist tatsächlich gezackt und nicht durch Schärfungsartefakte entstanden.
Gesehen und fotografiert im November 2009 in Bali.

LG Helmut

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 385.0 kB, 1000 x 676 Pixel.
Technik:
EOS450D; EF-S 60/2.8; Sea & Sea RDX450D UW Gehäuse; Sea & Sea YS-110a UW Blitz; ISO 100; f 8; 1/200; -1/3 LW
Ansichten: 115 durch Gäste, 456 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Unterwasser:
←→