Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Huzenbacher See
© pascale teufel
Huzenbacher See
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/81/407892/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/81/407892/image.jpg
Hand aufs Herz: WER hat jetzt schon im Thumb an mich gedacht??? Da staunt ihr, was?
:-) Also: ich wollte mir mal wieder einen Kommentar von Ingrid „erschleichen“ und wage mich deshalb mal an ein Landschaftsbild heran! ;-)

Spaß beiseite: ich fühle mich natürlich in der Landschaftsfotografie wie ein blutiger Anfänger, weil ich damit wirklich gar keine Erfahrungen habe und recht „unbeleckt“ da heran gehe. Ich habe vor allen Dingen keine Ahnung vom Gebrauch der verschiedenen Filter und vermeide deshalb in der Regel die Einbindung von Himmel, wenn er mir nicht von der Lichtsituation her unproblematisch erscheint.

Das Bild zeigt den romantischen Huzenbacher See im Nordschwarzwald. (Ich persönlich finde ihn übrigens viiiiiiel hübscher als den weitaus bekannteren, aber touristisch total vermarkteten Mummelsee) In ihm liegt der Sage nach ein alter Zauber. Er soll voller verwunschener Nixen, Moorweiblein, Wassermännle, Undinen, Baumwichtel und eben Huzen, das sind Wurzelzwerge sein, die den alten Bann nicht brechen können. Und wer am Huzenbacher See ein verzaubertes Wichtlein befreit, der soll ein Leben lang belohnt werden.

Der See voller Inseln gelber Teichrosen ist in der zweiten Juli-Hälfte wirklich eine Augenweide, aber wir haben nur noch ein paar wenige gesehen. Dieser Karsee entstand vor ca. 25.000 bis 30.000 Jahren. Seit dem 18. Jahrhundert wurde er als Schwallwasser genutzt. Am Seeausgang wurde ein Wehr errichtet, um den Wasserstand besser regulieren zu können. Dadurch wurde der See um etwa zwei Meter angehoben und weist nun eine Tiefe von sieben bis acht Meter auf. Beim Ansteigen des Wasserspiegels löste sich das frühere Verlandungsgebiet des Sees vom Grund und schwamm als ringförmige Insel auf. Die heutige schwimmende Rasenfläche besteht aus einem dichten Geflecht aus Wurzeln, Wassermoosen und jungen Stämmen. Auf ihm gedeiht ein üppiger Pflanzenwuchs.

Na, wer ist jetzt motiviert, in den Nordschwarzwald zu kommen? :-)

Liebe Grüße,
Pascale

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Anfänger ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 396.3 kB, 596 x 850 Pixel.
Technik:
Nikon D 5000 & Nikon VR 18-105 mm
1/320; f 10; ISO 200; -0,33
Ansichten: 1 durch Benutzer, 116 durch Gäste, 598 im alten Zähler
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Nordschwarzwald:
←