Exoten am Futterplatz
© Anne-Marie Kölbach
Exoten am Futterplatz
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/95/477255/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/95/477255/image.jpg
Bei grauem regnerischem Wetter war heute unser Futterplatz sehr gut besucht. Neben all den vielen Kleinvögeln, Amseln und Finken kam auch der Specht und eine Gruppe Halsbandsittiche. Ein Pärchen setzte sich zum Mittagschläfchen auf den Kirschbaum. Hier sieht man das Männchen, während das Weibchen auf einem Zweig über ihm schlief. Aber auch ihm fielen ab und zu die Augen zu. Bis plötzlich alle Vögel in Aufruhr gerieten - ein Sperber flog in den Garten und setzte sich auf die große Tanne. Die Rabenvögel - Krähen, Elstern und ein Eichelhäher attakierten ihn, mit lautem Geschimpfe und Gekrächz wurde er vertrieben.

Der Halsbandsittich ist eigentlich in Afrika und Asien zu Hause, aber als Neozoon lebt er auch in Europa. Hier in Köln haben sie sich ziemlich ausgebreitet. Da sie aber ziemlich scheu sind, habe ich mich sehr gefreut, dass sie uns besuchten und sich in Ruhe ablichten ließen.
Ich weiß, der Hintergrund ist nicht schön, und der Schwanz ist nicht ganz drauf, (habe auch Aufnahmen im Hochformat, wo alles drauf ist), aber hier gefiel mir der Blickkontakt so gut.
Viele Grüße
Anne-Marie
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 385.5 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon 7D, 200mm, 1/99sec, -1.67, Blende 9, ISO 400
Ansichten: 3 durch Benutzer, 146 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Vögel am Futterplatz:
←→