Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr!
© Steffen Fahl
Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr!
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/290/1452694/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/290/1452694/image.jpg
Mich haben nordische Gänse schon immer gereizt. Sie sind im Winter in meiner Region nicht selten, aber doch sehr scheu. Im Jahre 2014 hatte ich sie shon einmal ganz zufriedenstellend vo der Linse, aber nicht so, dass ich mich immer wieder daran erfreuen konnte. Da musste noch mehr gehen.
Klar, es gibt in manch größeren Stadt halbwilde Parkvögel, die wenig Probleme machen, aber das sieht man (so glaube ich) den Fotos auch an. Zudem fehlt die Herausforderung.
Dieses Jahr war ich gut vorbereitet, der Wasserstand sitmmte und ich wusste in etwa wann die Gänse wohl bei mir sein müssten. Es ist nähmlich so, dass sich die Gänse nur gaaaanz langsam der Sandbank nähern, an der ich immer auf sie wartete. Das dauert Stunden und wenn ein Seeadler oder Spaziergänger kommmt, dann war alles für die Katz! Aber an diesem Tag klappte es und ich bin sehr dankbar.

Nun sind Bässgänse von Hause aus eben graubraun, mit gutem Licht aber kommt selbst diese Gans zum Stahlen (in meinen Augen als begeisterter Gänsefan). Die Federn auf der Wasseroberfläche wollte ich behalten, weil sie die Authentizität der Aufnahme stützen.
Ich glaube sogar, dass es meine bedeutendste Aufnahme aus diesem Jahr ist, weil diese besonders hart erarbeitet werden musste. Hier gab es kein stationäres Versteck, keine Bruthöhle nur die eigene Gedult. Ich kann das nur jedem weiterempfehlen - es gibt eine unglaubliche Zufriedenheit im Falle des Erfolges!
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-10-19
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 621.1 kB, 1300 x 785 Pixel.
Technik:
Brennweite 700mm
1/3200 Sekunden, F/7.1, ISO 800
Belichtungsautomatik, Korrektur -1/3, automatischer Weißabgleich
Canon EOS 5D Mark III
EF500mm f/4L IS II USM +1.4x III
Ansichten: 110 durch Benutzer, 272 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
an der mittleren Oder:
←→