Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Die Natur nimmt ihren Lauf
© gelöschter Benutzer #98147
Die Natur nimmt ihren Lauf
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/29/149354/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/29/149354/image.jpg
Heute morgen war ich an einem Baggersee um einige Aufnahmen zu machen. Gerade als ich vor einer Hufeisen-Azurjungfer meine Kamera aufbauen wollte flog eine Wespe um mich herum. Ich nahm von ihr keine Notiz da ich ja auf die Libelle fixiert war.

Als ich gerade das erste mal durch den Sucher schaute traute ich meinen Augen nicht. Innerhalb von ca. 3 Sekunden war alles vorbei. Mir blieb weder die Zeit die Kamera auszurichten, oder darüber nachzudenken ob ich eingreifen sollte. Ich habe 4 mal den Auslöser betätigt und das ist das Ergebnis das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Lassen wir mal ausnahmsweise die schlechte Qualität bei Seite. Jedem wird klar sein das ich noch nicht soweit war. Aber mir sind danach einige Gedanken durch den Kopf gegangen.

Was hätte ich getan wenn mir mehr Zeit zu Verfügung gestanden wäre? Hätte ich die Wespe vertrieben oder wären mir bessere spektakuläre Bilder wichtiger gewesen? Was heißt hier überhaupt wichtiger? Wäre es richtig gewesen die Wespe zu vertreiben?

Es ist schrecklich und doch nichts weiter als eine kleine Szene an einem Baggersee. Die einen müssen sterben, damit die anderen leben können. Das ganze hat eigentlich nur dann etwas Grausames an sich, wenn man den Kontakt zur Natur verloren hat. Wir Menschen leben in einer idealisierten Welt. Wird man plötzlich mit der Wirklichkeit konfrontiert ist ein Schock oft nicht zu vermeiden.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Meinung dazu.

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 241.6 kB, 1000 x 666 Pixel.
Technik:
Steht im Text.
Ansichten: 7 durch Benutzer, 284 durch Gäste, 917 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→