Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Neophyt im Aufblühen
© Cornelia Hahn
Neophyt im Aufblühen
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/p/382/1913266/fast-thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/382/1913266/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2022-03-29
CH ©
Die Mastorchis, auch Roberts Riemenzunge oder Riesenknabenkraut genannt, kenne ich bislang nur aus dem Süden, aus dem Mittelmeerraum, wo sie bereits im Februar blüht. Seit einigen Jahren erweitert sie ihren Lebensraum in den Norden; Fundmeldungen einzelner Pflanzen gibt es aus der Schweiz, Deutschland und sogar den Niederlanden.

Es ist anzunehmen, dass Die mikroskopisch kleinen Samen per ‚Huckepack‘ mit Zug und Lastwagen ihren Weg in den mitteleuropäischen Raum finden, wo sie weggeweht werden und entlang von Autobahnen, Zuglinien oder deren Umgebung, auch auf Grund milderer Winter geeignete Bedingungen vorfindet.

Nach zwei Jahren Suche ist einem Kollegen und mir ein solcher Fund mit einem einzigen Exemplar auf Schweizer Boden geglückt. Auf dem nur etwa 50-60 cm breiten Grünstreifen war die Aufnahmesituation dann auch nicht ganz einfach, zumal die Pflanze direkt vor dem Maschendrahtzaun der Autobahn steht. So habe ich mich für ein etwas grösseren ABM entschieden, wo man von diesem ‚Neuling‘ die wunderschön gefärbten Blüten betrachten kann.

Die engste Verwandte der Mastorchis (Himantoglossum robertianum) ist die Bocks-Riemenzunge; sie blüht hier ab Mitte März! Die Orchideen Saison hat für mich somit definitiv begonnen Bild: Grinsen.

Technik:
Brennweite 200 mm, entsprechend 200 mm Kleinbild
1/125 Sekunden, f/7.1, ISO 200
Nikon D5
Nikon 200mm micro f/4
Stativ, leichter Beschnitt
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Größe 1.5 mB 1146 x 2000 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 30 Zeigen
Ansichten: 44 durch Benutzer125 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
Serie
Die Orchideen der Schweiz: