Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Friedliche Koexistenz
© pascale teufel
Friedliche Koexistenz
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/78/393437/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/78/393437/image.jpg
Eigentlich war ich ja auf der Suche nach den herrlichen Prachtlibellen, die ich schon nachmittags und am frühen Abend in diesem Habitat gesichtet hatte. Aber sie waren am Morgen alle wie vom Erdboden verschluckt! Ich hatte sie noch am Abend auf die andere Uferseite auf die riesigen Pestwurz-Blätter und in die Bäume fliegen sehen und ging dann – mit Stiefeln bewaffnet – durch den seichten Bach … NIX, aber auch wirklich absolut NIX!!! :-(

Gott sei Dank entschädigten mich dieser Bachhaft und der Vierfleckbock (danke für die Bestimmung, Götz) denn ich war jetzt schon etliche Male vergeblich dort wegen der Prachtlibellen und bin richtig enttäuscht, dass ich sie morgens nicht finden kann.

Den Bachhaft kann man laut Arthropoda ab Ende Mai bis Ende Juli an schattigen Ufern kühler, sauberer Bäche finden, meist an Bergbächen. Er ist keineswegs häufig, aber weit verbreitet. Mir gefiel er besonders, als ich auf der Arthropoda-Seite (danke, Götz!) zu ihm den Hinweis „Die Entdeckung der Langsamkeit“ las – solche Tiere liebe ich besonders beim Fotografieren! :-)

LG,
Pascale

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 292.7 kB, 565 x 850 Pixel.
Technik:
Nikon D5000 & 150er Sigma
1/10 sec; f 16; ISO 200; + 1,0
Ansichten: 10 durch Benutzer, 139 durch Gäste, 672 im alten Zähler
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Blaue Periode:
→