Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 2908. Seite 1 von 59.
Eine kleine Erinnerung an den Winter vor zwei Jahren. Unter der angezuckerten Schneedecke suchte eine kleine Waschbärtruppe nach Eicheln. Beim diesjährigen Schneefall wären die Bären aber wahrscheinich kaum vorangekommen, falls sie sich überhaupt vom Baum getraut hätten. Auch wenn ich den Winter an sich mag, so freue ich mich doch sehr auf die kommenden Waschbär-Touren im Sommer. Beste Grüße!
Mehr hier
Hallo zusammen, im Prinzip sind diese kleinen Schwünge im Schnee nichts Aufregendes, im letzten Abendlicht fand ich sie aber doch ganz ansehnlich. Auf eure Meinung bin ich gespannt. Viele Grüße, Thomas PS: ich sehe gerade, ich habs falsch exportiert, lasse es jetzt aber so (etwas zu große und ohne Signatur...)
Mehr hier
Wie schon immer gewohnt, zur Winterzeit, schlüpft das Wiesel zum Schutz, in sein weisses Kleid. So wird es von Feinden, nur sehr schlecht entdeckt, denn über Wochen bleiben Wiesen, meist schneebedeckt. So auch dieses Eine, von welchem ich hier schreibe, welches so sehr hofft
Mehr hier
Diese Hütte wartet auf den Frühling. Noch ist sie sehr einsam - im Sommer wird dann rund um diese mehr Betrieb sein. Sie steht in der Nähe einer Alp.
Wenn es richtig ungemütlich wird kommen die Wacholderdrosseln auch gerne mal in die Stadt. In diesem Zier- oder Wildapfel (oder was auch immer das ist) der ca. 100m von meiner Wohnung entfernt an der Straße steht, saßen seit Wochen die Amseln und haben die Früchte gefressen. Als ich an einem der richtig knackigen Wintertage von der Arbeit nach Hause kam, saß dort eine Wacholderdrossel, die aggressiv jede Amsel, die sich dem Baum genähert hat, vertrieben hat. Da bin ich schnell hoch in die Wohnun
Mehr hier
Die Aufnahme entstand in einem Märzenbecherwald in NRW.
standen sie da und machten mir die Freude bei bestem Licht zum Sonnenaufgang für ein Foto zu verweilen.
Es war so ein schönes Licht an dem Abend, aber in Richtung Sonne nur Wirrwar. Dann hat es mich irgendwie an ein Kirchenfester, das von der Sonne geflutet wird, erinnert. Und jetzt muß ich es immerwieder ansehen und diese warm/kalt oder weiß/gold Sache zieht mich magisch an. Ich bin gespannt, ob es euch gefällt?? LG Kerstin
Mehr hier
Diese Aufnahme konnte ich vor 10 Tagen machen. Es hatte frisch geschneit - und an diesem Tag hat es dann auch schönes Winterwetter gegeben. Die Schneemenge ist nun schon etwas weggeschmolzen - und diese Woche soll es ja dank Föhn sehr warm werden. Aber bis all dieser Schnee vergangen ist, wird es noch einige Zeit dauern.
Ein weiterer Kauz nach dem Schneefall... ;) Der Waldkauz saß nach dem Schneefall auf seiner Baumhöhle und döste vor sich hin - wo von er träumte hat sich mir nicht erschlossen.
Kurz darauf konnte man fast die Hand vor Augen nicht mehr sehen. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Der Waldkauz hat an seinem Einstand kein Dauch über dem Kopf und ließ den Schneefall über sich ergehen. Der Baum steht mitten im Hochwald und es war schweißtreibend dorthin durch den hohen Schnee zu gelangen. Zur Zeit sind dort an der Stelle Forstarbeiten, der Baum soll aber stehen bleiben.
Serie mit 5 Bildern
Davon träumen wohl viele, ein Hermelin bei pulverigem Neuschnee zu fotografieren. Es braucht viel Glück, alle dazu nötigen Faktoren anzutreffen und auch mein guter Fotokollege Walter und ich, mussten uns lange gedulden, bis wir dies erleben durften. Wir werden dies, durch den Klimawandel bedingten Zustand unserer Umwelt, wohl nicht mehr so schnell wieder sehen dürfen.
Mehr hier
...ist natürlich ein Singschwan. Winter ist wenn die Singschwäne (in der nieders. Elbtalaue) da sind: in diesem Jahr gab es sogar den Schnee dazu Viele Grüße Klaus
Mehr hier
In dieser Schneeverwehung mit ihrem Licht - und Schattenspiel meinte ich das Auge des Albatros zu sehen. Dieses Bild habe ich am gleichen Tag wie den "Winterzauber" in der herrlich verschneiten Berglandschaft fotografiert.
Mehr hier
Bei Schneefall war diese Gruppe Singschwäne bei uns direkt am Weserdeich auf Nahrungssuche - und das an der Stelle mit dem einzigen Baum auf gesamter Deichlänge. Zuvor habe ich sie dort noch nie gesehen.
Noch ein letztes Bild der seltenen und schönen Winterwoche bei uns, wer weiß in wieviel Jahren wir das wieder erleben dürfen? Am Wochenende soll sollen es bei uns +16°C werden. Innerhalb einer Woche ein Temperatursprung von annähernd 30°C...
Mehr hier
Der Fuchs hatte es sich gemütlich gemacht und hielt sein Nickerchen. Als er aufwachte und lang gähnte schaute es so aus, als ob er zugleich verwundert und auch etwas erschrocken war, dass ich vor Ihm hockte...
gehört die Amsel aufgrund des schönen Kontrastes für mich zu den schönsten Vögeln. Kann mir bei dem Baum jemand weiterhelfen... Zier- oder Wildapfel oder ganz was Anderes? Die stehen bei uns an der Straße... Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Die aufgehende Sonne durchflutete die jungen vereisten Bäumchen mit ihrem wärmenden Licht. An diesem schönen Wintermorgen hatten wir noch -15°C. Heute hatten wir bereits +10°C und die schöne Winterpracht ist zum größten Teil schon weggeschmolzen. Bin jetzt erstmal 3-4 Wochen zur Reha bzgl. meiner Bandscheiben OP. Meine nächsten Bilder werden dann wohl schon die Frühlingsblumen sein, die ich fotografieren werde. Macht`s gut bis demnächst. LG André
Mehr hier
Frischling im Winterwald
Von weitem konnte ich heute beobachten wie der Mäusebussard plötzlich zugeschlagen hat. Bei genauem hinsehen: Eine Schleiereule weniger. Die Eule saß anscheinend auf dem Feld und nur ca. 100m von "Ihrem" Eulenkasten entfernt. Bis ich mit der Kamera dann in Postiton war dauerte es etwas. Dabei bin ich noch in einen knapp metertiefen Graben eingebrochen, der durch den angetauten Schnee verdeckt war (ordentlich nass geworden). Den Bussard störte es überhaupt nicht und er hat die Schleiere
Mehr hier
Hallo zusammen, hier möchte ich euch nochmals ein Foto vom nicht ganz so roten Rotbach zeigen. Der Winter dürfte bei den aktuellen Temperaturen für diese Saison damit durch sein und es bleibt im Ruhrgebiet abzuwarten, wann es mal wieder solche Verhältnisse gibt. Das Foto ist eines aus einer 7er-Belichtungsreihe. Glück Auf, Guido
Mehr hier
Heute Abend hat sich der bündnerische Alpstein wieder einmal von seiner schönsten Seite gezeigt! Dank dem vielen Schnee hat er sich im letzten Abendlicht stark in der Landschaft hervorgehoben. NB: Wenn ihr das Bild in der maximalen Grösse betrachtet, dann könnt ihr rötliche Bereiche im Schnee feststellen. Diese entstanden während den letzten Föhnstürmen, welche sehr viel Saharastaub bis zu uns trugen.
Mehr hier
Noch eine Winter-Impression, diesmal ein Blick von meinem Balkon aus. Zwar Gartenblick, aber der starke Schneefall gefiel mir.
Das Bild ist am Sonntag, dem letzten schönen Wintertag bei uns entstanden. Ich hoffe es gefällt, falls nicht, würde ich mich trotzdem über konstruktive Kritik freuen. LG Thorsten
Mehr hier
Auf einer ganz normalen Wiese. Mit Trioplan.
Mehr hier
So eine Krähe ist in der Bildbearbeitung schon eine Herausforderung.
Impression aus meinem Waldrevier.
Nach ca 3,5 Stunden Marschzeit habe ich diesen Ort erreicht. Im Tal hatte sich zu dieser Zeit bereits ein wenig Nebel hineingeschlichen. Dies ist das Zeichen dafür, dass es wieder kalt wird. Also Zeit um den Heimweg anzutreten.
Die Schale der Sandklaffmuschel am Ostsee-Strand.
Plötzlicher Wintereinbruch mit heftigem Schneesturm vor ca. einer Woche. Und bei dem tollen Wetter, kann doch kein Fotograf Zuhause bleiben, nur die Sicht war etwas eingeschränkt, aber der Kamerasucher schütze das Auge gut vor dem schmerzhaften peitschenden Schnee. Statt Sibirien während der Corona- Reisebeschränkungen. Das Ursprungsbild habe ich in SW umgewandelt und kontrastreich entwickelt. LG Thorsten
Mehr hier
Wildschwein im Winterwald
Bei -12 Grad Celsius im Tal der wilden Endert... Liebe Grüße Mike
Mehr hier
Gestern nachmittags über den Gerlospass in den Salzburger Pinzgau! Ein paar Kilometer vor der Passhöhe verläuft die Landesgrenze zwischen Salzburg und Tirol, dort wurden wir von der Militärpolizei angehalten, wir hatten beide eine negative Coronatestbescheinigung dabei, so konnten wir problemlos zu den Krimmlerfällen. Dort ist zur Zeit ohnehin kein mächtiger Menschenandrang Es war saukalt und der Wind trug feine Wasser Tröpfchen vom Wasserfall, diese froren auf der Frontlinse sofort fest, also k
Mehr hier
Sonnenuntergang am Wildensee.
Hier eine weitere Aufnahme meiner Schneeschuhtour von letztem Freitag.
Vor gut einer Woche im Schneesturm die Allee fotografiert, die ich schon des Öfteren zeigte. Es war wirklich heftig, der Schnee tat im Gesint und vor allem in den Augen weh. Nun haben wir hier in Südniedersachsen, so viel Schnee, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Kinder freut´s- die Fotografen auch LG Thorsten
Mehr hier
Gestern unternahm ich wieder mal eine längere Schneeschuhtour. Auf dem Weg zu meinem Ziel zeigte sich diese Szenerie. Da musste ich einfach kurz anhalten und diese Aufnahme machen. Die Aufnahme ist vom gleichen Standort gemacht worden, wie die verlinkte. Tiefer.Winter Nur sieht man nun den Hintergrund!
Mehr hier
...hab extra ein paar Tage zugewartet um den Eiszapfen etwas Zeit zum wachsen zu geben, bei dieser Kälte mit Erfolgsgarantie. Vor Ort war ich dann aber richtig begeistert, da lohnt es sich ein paar unbedeutende Zehen bei -10° Tageshöchstwert abzufrieren... (naja, beinahe). Sowas machen wir FotografINNen doch gerne, oder?
Tag für Tag ist er (oder sie?) mir aus dem Weg gegangen und schon bei vorsichtiger Annäherung abgeflogen. Heute haben wir uns gegenseitig beobachtet... bei der Kälte war er wohl nicht in Flugstimmung.
Ein weiteres Bild von meiner Begegnung mit den zwei Hirschen. Hier gehen sie parallel des Seeufers. Der Vordere hatte soeben das Bild verlassen. An diesem See konnte ich schon öfter schöne Aufnahmen machen und einige der Begegnungen werde ich immer in Erinnerung behalten.
Mehr hier
Der Winter hat Deutschland jetzt fest im Griff. Bei uns hatte es gestern Morgen gefühlte -20 Grad und die Landschaft hat sich in ein eisiges Wintermärchen verwandelt. Bei dieser Aufnahme habe ich versucht die Kälte ein wenig zu verbildlichen (es war *****kalt ) Ich wünsche Euch ein schönes, frostiges Wochenende! VG Yohan
Mehr hier
Im Tal des Rheins, da gibt’s wieder Wiesen, da können Wühlmäuse, ihr Leben geniessen. In ihren Gängen, herrscht kaum mehr Gefahr, denn Mausefallen, sind vielerorts rar. Draussen da müssen sie, mehr Acht geben, denn dort trachten einige, nach ihrem Leben. Da sind Falke, Bussard, verschiedene Reiher, und auch Meister Adebar, jagt nicht nur im Weiher. So sind die Nager, wo sie sich sicher fühlen, nämlich unter der Erde, um Gänge zu wühlen. Einer von ihnen, war auf der Wiese bekannt, dank leuchtende
Mehr hier
Amsel bei Ausruhen im Garten
Der Schnee verzauberte den Wald in unserer Nähe, wie ich ihn selten erlebt habe. LG Walter
Mehr hier
...diese Komposition schwirrte mir schon länger im Kopf herum, fehlte nur noch der Schnee. Bei eisiger Kälte dann Nachts ausgeschwärmt und die Szene im Kasten festgehalten. Ich liebe Bäume zum fotografieren, denn die rennen garantiert nicht weg und diese Baumallee im Schlosspark ist was ganz feines. ps: Das letzte mal als ich hier fotografierte war das noch analog
Mehr hier
Von der einen Seite waren die Bäume ganz Weiß, auf der Rückseite hatte die Sonne schon alles weggeleckt. LG Kerstin
Mehr hier
Endlich ist der Winter auch bei uns an der Küste angekommen Die Amsel hier freut sich wahrscheinlich weniger darüber... Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Gestern Vormittag machte ich eine Tour hinaus auf den Peenemünder Haken. Schon zu Beginn musste ich eine kleine Erhebung überqueren. Der verschneite Hang war recht rutschig. Als es mir schließlich gelang die Kuppe zu erreichen mussten mich die beiden Rothirsche schon gehört haben. Ein kurzer Blick und sie machten sich durch das Sumpfland davon. Ich hatte sie zuvor schon zweimal in der näheren Umgebung gesehen.
Mehr hier
50 Einträge von 2908. Seite 1 von 59.

Verwandte Schlüsselwörter