Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 1494. Seite 1 von 30.
So ein Bild, wie man es vielleicht in den nächsten Monaten öfter hier sehen kann...., oder auch nicht...Corona.... Entstand in diesem Februar auf den Lofoten.
Mehr hier
Der goldene Herbst ist angekommen...
Der Streit zwischen Nebel und Sonne - ein oftmals wiederkehrendes Spiel gibt in diesm Bild ein Wolkenfenster frei, durch das man den See erblicken kann. Eine Szene, die man nach den ersten Schneefällen im Herbst beobachten kann.
. . . durch den Erzgebirgswald Das bunte Herbstlaub läßt noch auf sich warten. LG Andreas.
Mehr hier
Ganz eigenartige Stimmung: unten noch farbiges Laub auf den Bäumen - auf den Bergen schon Schnee.
Etwas Schnee brachte die zweite Kaltfront. Für das Hochmoor reichte es für einige Schneeflecke. In den höheren Regionen waren die Bäume schon vom Schnee bedeckt. Das Hochmoor zeigt noch einmal die intensiven Herbstfarben, bevor es vom Schnee zugedeckt wird.
Hallo zusammen, manchmal kommen interessante Bilder zustande, wenn man im Wald mal mit der Kamera wischt. LG Christine
Mehr hier
Über weite Teile fließt die Kirnitzsch gemächlich und malerisch vor sich hin. An einigen wenigen Stellen gibt es aber auch kleine Kaskaden, die ein bisschen Dynamik in den Bach bringen. Über ein paar umspülte Steine konnte ich bis kurz vor den kleinen Wasserfall gelangen und eines meiner Lieblingsfotos schießen. Beste Grüße
Mehr hier
Ein Blick aus meinem Wohnzimmerfenster zum gegenüberliegenden Berg. Oftmals werden mir dort wunderschöne Ansichten in unterschiedlichstem Licht zuteil. So, wie an diesem Morgen. LG Christine
Mehr hier
im Biotop am Kalterer See vor einem Jahr. Es waren an die fünfzig Kraniche auf der gemähten Fläche. Weil sie nur punktgroß sind, bleibe ich bei Landschaft.
Mehr hier
Da die Gams hier ja nicht die Hauptrolle spielt, habe ich es mal in Landschaften eingestellt.
Nach dem Fönsturm verfärbten sich die Blätter und machten deutlich, dass der Herbst nun angekommen ist. Die tiefen Morgentemperaturen taten ein übriges.
Bild des Tages [2020-10-05]
Im Alpstein-Gebirge; vorgestern Abend.
Nebel lag über dem Almboden. Lange brauchte die Sonne, bis sie die hoch aufragenden Berggipfel überwunden hatte. Doch dann lösten sich die Nebelschleier in wenigen Minuten auf. Wie wird die Szene mit leuchtendem Herbstlaub aussehen? Bald werden wir es sehen.
Ein paar schöne Ecken haben wir hier auch
Mehr hier
Bei Regen treten die Einzelheiten und Farben dieses Ausschnitts einer Seelandschaft besonders deutlich und eindrucksvoll hervor. Leichter Dunst lässt die Konturen verschwimmen und trägt dazu bei die Landschaft in sanften Farbtönen zu zeigen.
Impression auf meiner Abendrunde auf dem Weg vom dichteren, dämmrigen Wald in den noch helleren Jungwald.
Ob ihr noch ein Heidebild sehen mögt? Zunächst sah es an dem Abend gar nicht nach einem "guten" Sonnenuntergang aus. Dann fand sich doch ein schmaler Streifen und die Wolkendecke konnte von unten angeleuchtet werden. Glück Auf, Guido #nofeenocontent
Mehr hier
aber nur oben und unten.
Ein schöner Spätsommerabend in der blühenden Heidelandschaft Viele Grüße York
Mehr hier
Im Hintergrund das 2515 m hohe Tote Gebirge, wer genau hinsieht kann auch noch etwas Schnee von der Kaltfront erkennen. Im Vordergrund der Almsee mit dem Ameisenstein der schon von den ersten Sonnenstrahlen ausgeleuchtet wird. Liebe Grüße Peter
Mehr hier
Ein heftiger Wind machte aus den Grasflächen scheinbar wasserähnliche Strukturen. Ich habe versucht, diesen Eindruck durch eine Langzeitbelichtung einzufangen. Der Kontrast zwischen dem "lebendigen" Gras uns den starren Totholzstämmen schien mir attraktiv.
Mehr hier
seine Hand im Spiel gehabt,zumindestens der Sage nach. zu sehen ist ein Kleiner Abschnitt der Teufelsmauer.
Mehr hier
an der Oker im Harz
Da bei uns momentan Schmuddelwetter mit Regen und starken Windböen herrscht, zeige ich mal wieder ein älteres Bild aus schöneren Tagen. LG André
Mehr hier
Sehnsucht nach Urlaub kommt auf beim Betrachten von Ferienerinnerungen.
mal wieder ein Versuch in sw. Viele Grüße Wera
Mehr hier
Zwar gibt es noch Milch von der Ricke, aber als Nachwuchs schaut man sich doch hier und da nach geeigneter sowie gleichzeitig zarter Zusatznahrung um. Bei der Trockenheit im Sommer nicht immer ein leichtes Unterfangen.
Hallo zusammen, ich habe das Glück, von unserem Wohnzimmerfenster aus, den Sonnenaufgang hinter dem Berg beobachten zu können. Am schönsten ist das immer für mich in Verbindung mit Morgennebel, so wie hier. LG Christine
Mehr hier
Sonntagmorgen die Sonne kamgerade über dem Schilf hoch,dazu überraschenderweise der Nebel . Ich mag diese lichtstimmung und hoffe es gefällt euch auch ein wenig.
Mehr hier
Ein Bild aus einer der tropischen Nächte, die wir letztes Jahr hatten. Ich weiß noch genau, wie ich dort auf dem Feldweg nassgeschwitzt entlanglief und irgendwann einfach stehen blieb, weil mir einfach zu heiß war. Erst im Nachhinein habe ich gesehen, dass das eine recht schöne Stelle in der Heide ist und ich hätte nicht erwartet, dass ein solches Bild entsteht. Leider ist durch die lange BLZ und die zusätzlich hohe Außentemperatur im Vordergrund ein recht starkes Rauschen zu erkennen.
Mehr hier
...denkt man sich unwillkürlich, wenn die Ricke den Spurt über die abgeernteten Felder im August praktiziert. Sie tat dies auch nicht ganz freiwillig, -in der Nähe verlor ein Hundehalter die Kommandogewalt über seinen Vierbeiner und dies trieb das Tier eiligst an meinem Standort vorbei.
Blick vom Glaspass Richtung Albulatal und Engadin.
nur die frühen Morgenstunden sind in diesen Tagen noch schön und erträglich.
An diesem Tag war ich mit einem Fotokollegen auf Steinbocktour. Nebst dem, dass wir einige Tiere fotografieren konnten, fiel mir auch dieser Blick zurück ins Tal auf. Es ist ein Blick in östlicher Richtung. Links im Bild befinden sich einige Gipfel des Rätikon. Ganz hinten sieht man Bergspitzen unserer österreichischen Nachbarn. "Meine" Steinböcke können also sehr schöne Aussichten geniessen.
Mehr hier
Friert ihr auch so wie ich ? Vielleicht helfen die Winterlofoten ein wenig dabei.....
Mehr hier
So war der Urlaub vor einigen Jahren.
...und wenn man noch so geräuschlos in der Frühe versucht, diese Rasenfläche zwischen zwei recht motivträchtigen Gewässern zu überqueren, -er bemerkt dich einfach jedes Mal.
Hier handelt es sich um eine Uferlandschaft eines mal mehr mal weniger mit Wasser befüllten Teichs/Sees.Zeigen möchte ich diese Uferlandschaft wegen des in meiner Gegen überschenden Gastes,dem Flussläufer gern hätte ich ihn auch aus der Nähe gezeigt,leider kommt man nicht Näher ran an das Ufer Stück wo er sich aufhält. Hoffe das ich diesmal in der richtigen Rubrik gelandet bin da von dem Tier ja der geringste Teil des Fotos beherscht wird. Ich hoffe das ich bei meinem nächsten Besuch mehr Glück
Mehr hier
Was der Eispalast der Schneekönigin aus Christian Andersons Märchen sein könnte, ist eine der zwei Gletscherabbruchkanten des Perito Moreno Gletschers in Argentinien. Als die Bootsfahrt entlang der Gletscherkante begann, nieselte es aus dunklen Regenwolken. Doch als das Boot am Eisschloss vorbeiglitt, hörte es auf zu regnen, die Wolkendecke riss kurzzeitig auf und die Sonnenstrahlen ließen das Eis in allen möglichen Blautönen glühen.
Mehr hier
Ein verträumter Bergsee in Graubünden/Schweiz.
Der Pasu-Gletscher im Norden Pakistans gehört zum Komplex des Batura-Gletschers, einem der größten außerhalb der Polarregionen. Im Gegensatz zu anderen Gletschern der Erde bleiben diejenigen des Karakorum-Gebirges recht größenstabil oder wachsen sogar, manche bis an den Straßenrand heran, wo man ihr schmutziges Eis anfassen kann. Am nächsten Tag bin ich in einer kurzen Stunden zur Zunge des Gletschers gelaufen und beinahe in eine Eishöhle, was im November keine gute Idee war (es hätte mich fast
Mehr hier
Hier noch der Blick vom Aufstieg zum Falknis ins Fläschertal mit den drei Seen.
Hier noch ein zweites Bild von meiner Bergtour. Diesmal der Blick vom "Mittler See" aus zu meinem Ziel, dem Falknis. Der Gipfel befindet sich im rechten Bilddrittel oberhalb der Schneefelder in der Sonne.
Mehr hier
(c)Erich Hartmann Beim morgentlichen Spaziergang entdeckt.Leider waren viele Gräser im Umfeld die nicht alle mit offener Blende elemeniert werden konnten.Habe versucht einige wegzustempeln was aber das Bild nur verschlechtert hat
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Naturfotograf in seinem Metier
An diesem Tag machte ich mich frühmorgens auf eine längere Bergtour. Nach ca 2 Stunden gelangte ich an diesen kleinen Bergsee. Da zeigte sich mir dieses Panorama mit seinem Spiegelbild im See. Für mich hatte "Morgenstund wirklich Gold im Mund." NB: Bei diesem Berg handelt es sich um das Glegghorn.
Mehr hier
..hier im Naturpark Berchtesgaden ist es früh am Morgen noch so schön, aber dann kommen die Urlauber mit den Schiffen über den Königsee und füllen die Landschaft ! Mit Kinderwägen und Flipflops, der helle Wahnsinn! Da war ich schon auf dem Heimweg! Gruß Joachim
Mehr hier
Bei unserem etwas verunglückten Pfingstausflug haben wir auch die Teufelsschlucht bei Ernzen in der Eifel besucht....wie eine andere Welt...ein sehr schöner Rundgang zwischen sehr spannenden und vielseitigen, strukturreichen Felsen.....etwas für Fasrben und Formen Liebhaber Das Licht war nicht ganz auf meiner Seite, obwohl wir früh unterwegs waren, aber in loser Reihenfolge möchte ich ein paar Bilder davon zeigen. Vielleicht sehr ihr hier auch das teuflische Gesicht im Fels ?
Mehr hier
Hallo zusammen, wenn kein Wind herrscht, das Wasser still ist, dann ergeben sich wunderschöne Spiegelungen, so wie hier. Für Tipps bin ich immer offen! LG Christine
Mehr hier
50 Einträge von 1494. Seite 1 von 30.

Verwandte Schlüsselwörter