Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Windig war's und kalt. Dicke Flocken fielen vom Himmel. Am Waldrand stand der Fotograf und fror.
... schon lange wollte ich ein Schneegestöberfoto machen, heute waren die Verhältnisse endlich mal entsprechend. Der Schnee flog quer von der Seite durch die Gegend, eine Herausforderung für Fotografin und Kamera.
Der Wind war an diesem späten Nachmittag sehr stark und wehte den Pulverschnee recht hoch durch den Wald. LG André
Mehr hier
So richtig hatte ich zu diesem Winter noch keinen fotografischen Zugang gefunden Entweder passte das Licht nicht besonders oder es war tolles Licht, aber kein passendes Motiv. Gestern hat es für mich persönlich gepasst - darauf habe ich nun Wochen gelauert. Es war stürmisch und die Böen fegten den Schnee von den Altfichten. Dazu das kräftige Licht der späten Nachmittagssonne ... Das Problem war nur, schnell genug ein Motiv aufzugreifen, wenn wieder irgendwo ein Schneeschauer herunterkam. Ich hab
Mehr hier
... ist halbes Leid, haben sich vielleicht der Kormoran und das Bläßhuhn gedacht, die bestimmt auch schon - wie wir - den Frühling herbeisehnen.
Wohl der dunkelste Winter seit 60 Jahren - wird Zeit, dass das weiße Zeug wegkommt!?
11. Platz Tierbild des Monats Februar 2013
Bild des Tages [2013-03-12]
Meinetwegen noch einmal Neuschnee, aber dann soll`s das mal gewesen sein.
Vor fast drei Wochen hat es bei uns ordentlich gewindet und geschneit, also hab ich mir etwas Toastbrot geschnappt und mit einer Begleiterin die Möwen gefüttert. Es waren nicht nur Lachmöwen anwesend, sondern auch Sturmmöwen. Ein Ergebnis seht ihr hier. Kommt gut ins neue Jahr :) LG Phil
Mehr hier
Serie mit 0 Bildern
Ich habe von meinem Lieblingsberg, dem "Marchreisen" in den Kalkkögeln in Tirol, ein paar Bilder geschossen wo ich zuerst gar nicht wusste was daraus wird. Beim 1. Bild dachte ich an "Rauchzeichen am Gipfel". 2. Bild " was ist da los, .. ein Schneegestöber?". 3. Bild einfach anschauen.
Mehr hier
Als am vergangenen Wochenende das Tief Daisy über uns hinweg stürmte, wollte ich Bilder kreieren, die den Überlebenskampf der Tiere, während solcher Witterungsbedingungen darstellen. Nach langem Suchen entschied ich mich, eine Feuchtgebietsniederung aufzusuchen, weil ich dort Sing-und Zwergschwäne vermutete. Überrascht musste ich feststellen, daß diese bereits das Weite gesucht hatten. Lediglich eine Gruppe Höckerschwäne harrte dort allen Unbilden zum Trotz aus. Einige Schwäne hatten bereits sta
Mehr hier
Dieses Eichhörnchen konnte ich längere Zeit beobachten wie es sich am Vogelfutter bediente. Dabei hatte es stets nach Rechts geschaut. Als ganz plötzlich ein Schneeschauer einsetzte, hat es sich herumgedreht, den Schwanz als Schutzschirm aufgestellt und ungestört weitergefressen.
ND + EBV im Schneegestöper Minolta Dynax 60, Sensia 100, 1/20s bei F8 Tonung mit PS 7.0
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter