Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Der "Blaue Klaus"
© Thorsten Stegmann
Der "Blaue Klaus"
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/69/349030/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/69/349030/image.jpg
Eingestellt:
TS ©
... ein Bild, dass noch unbedingt in meine Serie des letztjährigen Teneriffa-Besuchs gehört, denn jener "Blaue" ist für jeden interessierten Vogelgucker ein *Muss* beim Besuch der Kanaren-Insel.

Was aber soll das Bild hier im Forum?
Ganz ehrlich: Keine Ahnung! Bild: Lächelndes Gesicht - Ich freue mich darüber, dass ich *immerhin* ein solches gemacht habe und jetzt besitze. Einiges an dem Bild ist streng genommen "Schrott", wenn es den hohen Ansprüchen der *Kunst-Naturfotografie* genügen sollte - das weiß ich und sehe es nicht anders.

Ich habe das Bild allerdings weder aus den Ansprüchen an perfekte Fotografie heraus gemacht, noch zeige ich es aus diesem Grund. Es gibt nur folgende Gründe: Es war für mich ein schönes Erlebnis mit einer mir bis dahin nicht begegneten (speziellen) Vogelart und ich freue darüber, dass ich ein Männchen in mein Archiv der Vogelarten überführen durfte, wo er noch fehlt - es geht mir vor allem um den abgebildeten "Blauen", aber auch um nicht weniger!

Soviel als *Prolog*, nun zum Fink: Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht

Das ist ein Männchen des Teydefinks (Fringilla teydea), es gibt deutlich bessere Naturfotos von ihm. Er ist ein klein bisschen größer als der Buchfink und hat einen klein bisschen kräftigeren Kopf und Schnabel. Das Männchen ist fast komplett blau-schiefergrau gefärbt mit einem deutlichen weißen Augenring. Die Weibchen sind eher schlicht grau gefärbt.
Der Teydefink erhielt seinen deutschen und wissenschaftlichen Namen nach dem höchsten Berg Spaniens, dem Vulkan Teide auf Teneriffa. An dessen Hängen in der Pinienwaldzone zwischen etwa 1.000 und 2.000 m Höhe liegt sein Lebensraum. Außer auf Teneriffa kommt er noch (recht selten) auf Gran Canaria in identischen Habitaten vor - das wars! Das ist sein gesamtes Verbreitungsgebiet. Sein Bestand wird derzeit etwa auf 1.800 bis 2.740 Individuen (auf Teneriffa) plus ca. 185-260 Individuen auf Gran Canaria geschätzt - nicht gerade "üppig"... Die IUCN führt ihn daher auch als "Near Threatened", was sowas wie die Vorwarnliste unserer bundesdeutschen Roten Listen ist.

Gefahren, denen er ausgesetzt ist, sind v.a. Feuer (auch Brandstiftung), Abholzung der Kiefernwälder zur Bebauung, aber v.a. auch Fang und illegalen Handel für private Vogelhalter.

Neben Buchfink und Bergfink (die es auch bei uns häufig zu sehen gibt) ist er der dritte und einzige weitere "eigentliche" Fink, der der Gattung Fringilla angehört, welche der ganzen Familie der Finken (Fringillidae) ihren Namen gab.

Ich wollte ihn ja schon längere Zeit mal zeigen, hab aber kein "Sahne-Bild", sondern eher ein "kritikwürdiges", was die Anforderungen dieses Forums an Bildqualität betrifft - ich hoffe ihr verzeiht, dass ich es dennoch nicht in "Doku" gepackt habe... Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht - Wer sich zur Foto-Kritik auslassen möchte, darf das sehr gerne, es wäre allerdings nicht so, dass ich etwas daran ändern könnte, wie DIESE Vogelart nun im Bild gelandet ist - ich hab kein besseres hinbekommen, zeige es aber dennoch gerne.

Ich hoffe es war ganz amüsant und grüße,
Thorsten

Technik:
Digiskopie
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Natur: Beeinflußte Natur ?
Größe 352.6 kB 900 x 675 Pixel.
Ansichten: 3 durch Benutzer193 durch Gäste514 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel:
Serie
Teneriffa: