50 Einträge von 3452. Seite 1 von 70.
Hallo, Das Bild ist vor ein paar Jahren in Holland entstanden.
Mehr hier
Diese junge Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) wartete direkt am Vogelbeobachtungsturm auf ihre Eltern mit Futter.
Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 Daten: Kamera Nikon D4s, Optik Nikkor AF-S 4,0 600mm mit TC-14E (840mm), ISO 1000, 1/4000 sec., f5,6, Bel. Korrekt. -0,3LW, Stativ Gitzo GT5541LS mit Sachtler FSB8.
Mehr hier
und mal wieder eine neue Aufnahme von meinem Rotkehlchen. Sobald ich in den Garten gehe, kommt es geflogen um nachzuschauen, ob es etwas leckeres abzustauben gibt.
Nach jahrelanger Abstinenz versuche ich jetzt mal meinen ersten Post mit dem Kuckuck vom letzten Montag abend. Hat gut und lang ausgehalten, war recht interessiert daran was ich da so mache.
und mal wieder ein Bild aus dem Garten. Seit längerer Zeit zeigte sich mal wieder mein Freund das Rotkehlchen. Leider mal wieder bei schlechtem Licht und hoher Iso.
Lori-Brautpaar begrüßt und fotografiert in der Nähe von Saphire (bei Emerald) in Queensland / Australien
Mehr hier
Serie mit 14 Bildern
Das Rostocker Stadtgebiet umfasst eine Vielzahl verschiedener Lebensräume. Neben üblicher städtischer Bebauung und Kleingartenanlagen gehört mit der Rostocker Heide ebenfalls ein großes Waldgebiet zum Stadtgebiet. Dazu kommen einige Kilometer Strand, Warnemünde und Hohe Düne mit den Hafenanlagen, einige tiefliegende vernässte Bereiche, ein momentan der Renaturierung unterliegendes Küstenüberflutungsmoor und die Warnow. Diese unterschiedlichen Lebensräume führen dazu, dass der Brutvogelatlas der
Mehr hier
Heute mal wieder eine Aufnahme der jungen Wasseramsel aus meinem Revier. Noch kommt immer ein Altvogel und bringt ständig kleine Wasserinsekten. Dies wird aber vermutlich nicht mehr lange der Fall sein, da die jungen Amseln schon selbständig Futter suchen und auch schon sehr gut fliegen können. Gruß Andree
Mehr hier
Dem kann ich abhelfen. Ich habe noch ein paar davon. Dieses Jahr habe ich weit mehr Zeit in die Birkhahnbalz investiert als die paar Jahre seit ich fotografiere zusammen. Hier am 18. April war der Schnee schon weitgehend geschmolzen so das es von da an schwieriger wurde weil das Gelände ziemlich uneben ist.
... auf ca. 2300 m Seehoehe in Sw.
der kam schon sehr früh, so musste ich die ISO etwas höher schrauben. Das Gebiet ist zwischen den Weinreben. Besonders schön finde ich das er auf einem alten Weinstock sitzt und nicht auf irgendeinen Ast.
Wer in einem Gebiet unterwegs ist welches Weitläufig und oder verwinkelt ist weiß wie schwierig es ist ,Tiere mit ihren Jungen ausfindig zu machen. Hier ist es mir nun in diesem Jahr zum ersten mal gelungen.Das Bläshuhn zeigte sich samt seiner insgesamt drei Kücken.
Mehr hier
Da scheint es ziemlich viele Krabbeltiere am Boden in der dicken Streu zu geben.
bei der Fütterung. Hatte Glück das der Nachwuchs noch da war.
Ja, hier war das Objektiv der Kamera dran, was sehr genau beäugt wurde...
Der kleine Mittelspecht hat alles in der neuen großen, weiten Welt untersucht. Den Eichelhut und später auch meine Kamera... muss er ja alles noch kennen lernen...
ein weiteres Bild der Zwergtaucherserie habe ich für Euch
Abends im Garten. Im Hintergrund das Laub der Rhodos - wie sollte es im Ammerland auch anders sein...
und wieder eine Aufnahme meines treuen Gartenbesuchers. Momentan kommen Sie incl. der Jungvögel sehr oft in den Garten. Sie sind immer auf der Suche und schauen, ob es noch etwas zu hohlen gibt. Gruß Andree
Mehr hier
gesehen am Flughafen Köln-Bonn.
gesehen bei einem Spaziergang in der Wahner Heide in der Nähe des Kölner Flughafens. Baumpieper waren früher in der landwirtschaftlichen Kulturlandschaft weit verbreitet. Heute sind sie durch die zunehmende intensivierung der Landwirtschaft vieleorts verschwunden. Das Naturschutzgebiet ist heute eines ihrer Rückzugsgebiete.
Mehr hier
Der heutige Beifang vom Fuchsansitz kann sich sehen lassen auch wenn es "nur ein Feldspatz ist" Der Feldweg auf dem sich öfter mal die Füchse tummeln ist im Mittelstreifen voll mit ganz niederen Kamillen. Die Feldspatzen sind dort oft auf Futtersuche. Die Fuchswelpen schauen ihnen dann ganz interessiert zu.
Mehr hier
Diese scheue Stockente konnte ich heute aus nächster Nähe in meinem Wasseramselrevier ablichten. Ohne Tarnung wäre diese Aufnahme wohl nicht möglich gewesen. Die Enten bei uns am Bach sind sehr sehr scheu. Bei der kleinsten Bewegung sind sie sofort verschwunden. Leider spielt auch hier das Licht wieder nicht mit. Gruß Andree
Mehr hier
Heute war ich mal wieder an meinem Wasseramselrevier. Es hat auch nicht lange gedauert, da konnte ich den kleinen Unruhegeist mit Beute verhaften. Leider war das Licht mal wieder nicht besonders. Die grüne Farbe im Wasser kommt von den sich spiegelnden Blätter vom Ufer auf der anderen Bachseite. Gruß Andree
Mehr hier
im Dikicht der Hochstaudenflur am Gewässerrand ist das Nest der Dorngrasmücke versteckt. Mit langem Teleobjektiv und ornithologischem Wissen kann ich den nötigen Abstand wahren, um den Altvogel keinem Stress auszusetzen und die Schönheit der kleinen Vögel zu dokumentieren.
Heute konnte ich mal wieder diesen jungen Gimpel bei mir im Garten begrüßen. Seine Eltern sind scheinbar schon mit einer 2. Brut beschäftigt.
Es hat recht lange gedauert, bis sich die balzenden Vögel in die richtige Pasition gedreht haben. Ich hätte unzähliche Bilder von hinten aufnehmen können...
Die Mittelmeermöwe ist etwas kleiner als die sehr ähnliche Silbermöwe. Der Kopf wirkt größer, vorne gewölbter und auf dem Scheitel flacher. Der Vogel wirkt hochbeiniger und die Beine sind gelb, was die Unterscheidung sehr erleichtert.
Mir gefällt die unscheinbare und versteckt lebende Heckenbraunelle, mit ihrem recht schön gezeichneten Gefieder. Und leider ist sie auch nicht mehr sehr häufig anzutreffen, jedenfalls in meiner Gegend.
... trällert dieses Rotkehlchen auf Latschenkiefern auf dem Berg und lässt sich durch unsere Anwesenheit nicht stören.
...Birkhahns Lust Naja nicht so ganz. Hier oben ist es nämlich so das der Balzplatz, der sicher seit Jahrhunderten ungefähr an dieser Stelle ist, einfach so ziemlich mitten auf dem Wanderweg liegt! Ich kann nur sagen dem Birkwild ist es egal aber dem Fotografen wird so die Arbeit nicht immer erleichtert.
Mehr hier
im Anflug
Eine Feldsperling-Familie fühlt sich bei uns im Garten wohl. Sie nutzen den Nistkasten im Baum, den Gemüsegarten und den Rasen zur Nahrungssuche und den Gartenteich als Trink- und Badestelle
Mehr hier
Weißstorch (Ciconia ciconia)
flog tief über unserem Garten.
weiter geht es mit den Aufnahmen aus dem Garten. Diesmal habe ich wieder einen hübschen Grünfink anzubieten.
Weißstorch (Ciconia ciconia)
und eine weitere Aufnahme meiner Serie aus dem eigenen Garten. Das Licht war heute morgen einfach wunderbar.
Ein Gartenrotschwanz Männchen konnte ich im Kleingarten bei der Aufzucht der Jungvögel beobachten und fotografieren.
Heute morgen hatte ich wieder wunderschönen Besuch im Garten. Diesen tollen Kerl konnte ich aus nächster Nähe und sehr guten Lichtverhältnissen festhalten.
...Bienenfresser gewesen! Zwei Stunden wars schön zum fotografieren, aber dann.....! Gruß Joachim
Mehr hier
Es wird immer interessanter in unserem Garten. Nun haben wir mit dem Grauschnäpper einen ziemlich seltenen Sommergast hier. Schon fast verrückt das sie zu zweit sind und jetzt, wie es den Anschein hat, auch noch unter unserem Vordach zu brüten beginnen! Wenn das so weitergeht kann ich eine Serie mit "Tiere im Garten" starten
Mehr hier
Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt und am Bachufer verharrt, werden sich vielfältige Beobachtungen erschließen. Nicht nur die Bach- sowie Schafstelzen bedienen sich am breit gefächerten Insektenangebot, auch der Zaunkönig und die Goldammer werden regelmäßig gesehen.
auch diesen schönen Dompfaff konnte ich natürlich wieder im Garten festhalten.
Heute mal wieder ein wunderschöner Grünfink. Momentan kommen sehr viele Finken auf der Suche nach ein paar Samen in meinen Garten. Dennoch sind sie sehr scheu.
Auch heute morgen hatte ich wieder wunderschönen Besuch im Garten. Diesen herrlichen Distelfink konnte ich aus sehr kurzer Distanz im Bild festhalten.
Hier hatte ich das Glück den Haubentaucher im Flug zu erwischen.
Heute hat mich mal wieder mein Freund der Dompfaff im Garten besucht. Er gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Ich denke man kann sehen warum.
50 Einträge von 3452. Seite 1 von 70.

Verwandte Schlüsselwörter