50 Einträge von 766. Seite 10 von 16.
Kranich bei Barth
Es war ein toller morgen in Mecklenburg, von dem hier im Forum ja schon einige Fotos gezeigt wurden. Auch ich möchte jetzt noch eine Aufnahme von dort zeigen, da die Kranichzeit ja wieder vor der Tür steht. Ich hoffe, ihr findet gefallen an meinem Bild und dem etwas anderen Format! :) lg Bine
Mehr hier
Hornborgasee, Schweden, ein idealer Ort um Kraniche zu fotografieren. Am besten geeignet ist das Frühjahr, man kann dann dort um die 15000 Tiere antreffen. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
...auf einer Feuchtwiese die in Nebel gehüllt war stand plötzlich dieser junge Graukranich vor mir. Ich hatte es mir hinter einer Reihe von Sträuchern gemütlich gemacht,also die natürliche Tarnung genutzt. Auf dieser Feuchtwiese übten jeden Tag die Eltern mit ihren beiden Jungen das Fliegen. Das hier gezeigte Junge konnte noch nicht fliegen, sondern flatterte noch über die Wiese. Was aus ihm geworden ist, weiß ich leider nicht.Das andere junge und die Eltern scheinen es "geschafft" zu
Mehr hier
*laut Revierförster handelt es sich hier um den Schlafplatz,den Förster trafen wir an diesem Abend dort. Als ein Freund und ich durch die Schorfheide liefen entdeckten wir an einer Lichtung diese Kraniche. Sie ließen sich zum Glück durch uns nicht stören. Aufgenommen im "letzten Licht" im April diesen Jahres. Entfernung zu den Vögeln bestimmt 50-100 Meter... Nur Doku-Qualität!
Mehr hier
Hallo Zusammen, noch ein Bild aus Kenia. Der Südafrika-Kronenkranich (Balearica regulorum) oder Grauhals-Kronenkranich ist eine Vogelart aus der Familie der Kraniche (Gruidae). Er ist nahe mit dem Kronenkranich (B. pavonina) verwandt, von dem er lange Zeit nicht auf Artrang unterschieden wurde. Wie alle Kraniche hat auch der Kronenkranich einen auffälligen Balztanz, bei dem er seine Flügel weit ausbreitet. Er fällt auf durch seine strohfarbene "Federkrone" und den samtartigen Federwuls
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Kraniche am Nest.
Während ich in der letzten gezeigten Aufnahme Spannung durch gezielte Unschärfe auf dem Nest erzeugen wollte, hier mal eine klassische Variante. Aufmerksam beobachten die Altvögel die Umgebung. Mit ihrem ausgezeichneten Sehvermögen stellten sie auch für mich eine Art Wächter dar. Denn viele Geräusche um einen herum kann man nur schwer deuten und viel Laub auf dem Boden sorgt für unverhältnismäßig laute Geräusche, selbst wenn nur Singvögel in diesem nach Futter suchen. Mit dem Bild verabschiede i
Mehr hier
..sind schon eine lange Zeit und dieser junge Kranich war eine der ersten Aufnahmen die ich mit einer digitalen Kamera machen konnte.Eigentlich wollte ich im Frühjahr 2001 nur mal testen, ob die neue Technik auch für die Naturfotografie zu gebrauchen ist. Ich ging also mit einer OLYMPUS C3000 bewaffnet ins Moor, um dort Wollgras,Sonnentau u.ä. zu fotografieren.Die Kamera war für die damalige Zeit zwar schon recht gut ausgestattet: 3,3 Mio.Pixel,3-fach Zoom, 32 bis 96 mm,1/800 s bis 16 s (manuell
Mehr hier
Beschäftigt mit der Futtersuche kam der Kranich mit gesenktem Kopf immer naäher an mich heran. Gut dass der Ansitz des Jägers hier schon seit Jahren steht und die Altvögel ihn kennen. Während der andere Altvogel sich fast schon zärtlich um die Next Generation im Nest kümmert, stellt sein Partner plötzlich fest, dass er der dunklen Kiste mit dem Auge schon recht nahe ist. Ruhig, zielstrebig, aber keinesfalls hektisch und dabei weiterhin nach Futter suchend, machte er sich auf den Weg zurück zum N
Mehr hier
Hallo Allerseits, hier noch mal ein Kranichbild von mir. Es ist schon ein wenig aelter aber die Lichtstimmung die an diesem Abend herrschte war schon ganz besonders. Es war sehr wolkig aber nicht komplett bedeckt, so dass immer wieder mal die Sonne zwischen den Wolken durchbrach und sehr schoenes Licht produzierte. Freue mich wie immer ueber Anregungen und Kritik. Gruss, Jochen
Mehr hier
Dieser Kranich mit dem Bösen Blick war wohl etwas Aggressiv, kein wunder bei den vielen Nahrungssuchenden Artgenossen. VG Wolfgang
Mehr hier
zurück aus Schweden April 2011 zeige ich euch 4 Kraniche von 15500 hoffe es gefällt VG Wolfgang
Mehr hier
Gestern Abend war ich noch bei dem Kranich Pärchen in meinem Fotorevier.da konnte ich beobachten, wie die Henne von zwei Kiebitzen attackiert wurde.Beim Hinschauen mit dem Feldstecher wusste ich dann auch warum. Beide Kiebitze wechselten sich mit den Attacken ab, wobei der andere immer am Gelege saß. LG Andreas
Mehr hier
diese Woche hat mir „Mutter Natur“ eine besondere Freude bereitet, einen besonderen Wunsch erfüllt. Endlich, endlich (!) konnte ich mich meinem Traummotiv in Sachen Kranich nähern und trompetende Kraniche auf dem Chip festhalten. Für mich verbinden sich mit diesem Ruf viele Erinnerungen. Er klingt für mich nach Sehnsucht, Hoffnung, Glück. Seit 2 Jahren sitze ich nun an „meinem“ Kranichschlafplatz an, habe gefroren, gewartet, bin auf allen Vieren zu Zeiten, an denen normale Mitteleuropäer noch sc
Mehr hier
...kranisch auf einem abgeernteten maisfeld. aufgenommen aus dem auto heraus in mvp. ich hatte das bild im vorversuch re etwas beschnitten, aber das format hat mir nicht zugesagt und so habe ich es belassen wie aufgenommen. vielleicht findet ihr trotzdem gefallen daran.
Mehr hier
Zur Abwechslung hier mal ein Kranichfoto von mir... Wieder eins von der diesjährigen Spanientour, aus der Extremadura. Der morgendliche Flug vom Schlafplatz zu den Nahrungsflächen führt die Kraniche durch einen Gebirgspass. Wenn man sich dort an einem der beiden flankierenden Hängen postiert, hat man viele vorbeifliegende Kraniche auf Augenhöhe. Meist pünktlich zum Sonnenaufgang passieren ca. 1000 Vögel diese Stelle und das Schauspiel dauert eine halbe Stunde. Im Februar diesen Jahres bedeckte s
Mehr hier
Ein weiteres Bild aus Vorpommern. Ich hoffe es gefällt. LG Marion
Mehr hier
Nach dem Deutschlandhuhn vor einigen Wochen hat sich mal wieder ein Bildtitel durch meine Freundin ergeben. Ich fragte sie ob sie weiß um was für einen Vogel es sich hierbei handelt und sie antwortete mit naja ein Kranich. Ich fragte welcher und dann begann die Ratestunde . Fransenkranich? Schopfkranich?? ... Puschelkranich...??? Der dritte Name gefiel mir am Besten. In Wirklichkeit ist es ein Kronenkranich, aufgenommen im März 2011 in der Massai Mara.
Mehr hier
Hier noch ein Bild vom kalten Kranichmorgen! wünsche euch ein zauberhaftes Fotowochenende!
Ein Kranich kehrt zurück von der täglichen Arbeit auf dem Feld. Eines von vielen (bisher noch unsortierten) Mitbringseln von der diesjährigen Tour nach Spanien.
Mehr hier
Von Editha Uhrmacher kranichfamilie auf einem abgeernteten maisfeld. hier tanken sie auf, fressen die letzten maiskörner vom feld um dann weiter in ihre brutgebiete zu fliegen. die aufnahme wurde in der nähe von günz in mec.pom aus dem auto heraus aufgenommen. vielleicht findet sie gefallen gruss editha
Mehr hier
Kalt war es am Morgen..., aber traumhaft schön...Vielleicht gefällt euch das Bild ja?! LG und einen guten Start in die neue Woche !
... die Brutzeit ist eingeläutet. In den kommenden Wochen geht es wieder Schlag auf Schlag. Nach und nach kommen die Heimzieher in ihren Revieren an und legen los. VG und schöne Woche wünscht Steffen
Mehr hier
Nach wochenlanger Abwesenheit wegen Schnee und Dauerfrost, kommen jetzt täglich mehr Kraniche zurück und suchen auf den Maisstoppelfeldern nach Nahrung.Die meisten werden bald in ihre nordischen Brutgebiete weiter ziehen, doch einige Paare haben sich schon abgesondert. Sie werden hier in den Feuchtgebieten der Lüneburger Heide brüten.
Der Bestand des Kranichs hat in den letzten Jahren wieder zugenommen oder sich zumindest stabilisiert. Renaturierungs- und Vernässungsmaßnahmen von Mooren und Feuchtgebieten leisten einen wichtigen Beitrag. Offensichtlich scheinen auch die großen Maismonokulturen für den Kranich optimal zu sein. Daß er jetzt auch die Verkehrsinfrastruktur des Menschen nutzt, war (zumindest mir) bis letzte Woche neu. Nach einem ausgiebigen Mahl auf einer Monokultur für Ökoenergie nutzte dieser Altvogel, die um di
Mehr hier
Ein weiteres Bild meiner Kranichserie. Ich hoffe, es gefällt Euch. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Hier nun auch mein Einstiegsbild was "Flugaufnahmen" angeht. Die Kraniche sind zur Zeit unzählbar unterwegs bei uns und heute mittag habe ich mich einfach mal 2 Stunden direkt unter einer ihrer Flugrouten gesetzt und auf das gewartet was da kommt ... und es kamen mehrere 100 Kraniche teilweise sogar direkt über mir in passender Entfernug zu mir. Hier nun mal ein (wie ich finde) recht brauchbares Foto aus der entstandenen Serie. Ich bin über jede Kritik die ich erhalte sehr dankbar also
Mehr hier
...oder Motive vor der Haustür. Da bin ich gerade erst ein paar Tage zurück aus Spanien, wo ich Kraniche im Winterquartier fotografiert habe, da folgt mir die Bande bis nach Hause. Wenige hundert Meter vor meiner Haustüre haben ca. 150 Kraniche einen Schlafplatz auf einer überstauten Wiese eingerichtet. Klar, dass ich da lieber von nachmittags 17:00 bis morgens 7:30 im Ansitz verbringe, anstatt die mitgebrachten Bilder zu sortieren. Hier mal ein Bild von heute Morgen.
Mehr hier
Hier eine weitere Aufnahme vom Hornborgasee in Schweden. Die dort zu mietenden Hütten sind wirklich ein Erlebnis (ich war in Hütte Nr. 6, sehr zu empfehlen). Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Entstanden während einer Schwedenexkursion im vergangenen Frühjahr. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
In den letzten Jahren hat es mich im Februar immer in die Spanischen Winterquartiere der Kraniche gezogen. Den Tieren in einer völlig anderen Umgebung zu begegnen ist für mich etwas besonderes. Bei Spanien denkt man meist an lauschige Temperaturen aber ich habe schon oft Schnee dort erlebt und Nachttemparaturen von bis zu -15. Auch an diesem Tag, im Februar 2010, lagen die Temperaturen tagsüber nur um den Gefrierpunkt und es blies ein eisiger Wind durch die Ansiztzhütte. Am Nachmittag gab es dan
Mehr hier
Bild der Woche [2011-01-24]
2008 hatte ich das unbeschreiblich große Glück und Vergnügen, eine Genehmigung für Fotoaufnahmen direkt am Kranichschlafplatz im Linumer Bruch zu bekommen. Das Arbeiten dort am störungsempfindlichen Schlafplatz gestaltete sich wie folgt: Am Nachmittag, vor Ankunft der Kraniche, fertig im Versteck eingerichtet sein, die Nacht vor Ort verbringen und erst am nächsten Morgen und zwar erst dann, wenn der letzte Kranich verschwunden war - manchmal auch erst gegen Mittag – das Versteck wieder verlassen
Mehr hier
Eine Aufnahme, welche während einer Schwedenreise im April 2010 am Hornborgasee entstanden ist. Die Mitziehtechnik produzierte zwar viel Ausschuss, aber einige Bilder waren dann doch dabei. Ich hoffe es gefällt. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Ein richtig altes Konservenfoto will ich dann in diesem Winter auch mal zeigen. Es schlummert seit 3 Jahren auf der Festplatte und ich glaub, es ist an der Zeit es doch einmal zu zeigen. Eine Kranichbrut fotografieren zu dürfen, war einer der schönsten Erlebnisse die ich im Osten Deutschlands während meines FöJ's haben durfte. Der Kranich ist ein sehr eleganter Vogel und aufmerksam ist er dazu auch. Man sagt, er habe auf jeder Feder ein Auge, was er mir auch oft genug zeigte. Das Foto entstand w
Mehr hier
Eine meiner vielen schönen Begegnungnen in Florida waren die Kraniche. Mit Ihnen habe ich auf der Adlerjagt gar nicht gerechnet. Zudem hätte ich nie gedacht das sie sich überhaupt nicht für mich interessieren und mir so ein Portrait ermöglichen! Die Weisskopfseeadler haben sich auch gezeigt.
Mehr hier
Diese arme "Socke" hat irgendwann in seinem Leben einen seiner Füsse eingbüsst. Festgestellt habe ich diesen Umstand allerdings erst daheim bei der Bildbearbeitung. Ansonsten hat man diesem Kranich den fehlenden Fuß nicht angemerkt, er konnte es offenbar kompensieren. Einen schönen dritten Advent wünscht Euch Euer Holger
Mehr hier
Dieses Kranichfoto möchte ich meiner diesjährigen Serie "Diepholzer Moorniederung" gerne noch hinzufügen. Ich habe es beim Stöbern im Archiv nachträglich entdeckt und hoffe, dass es euch gefällt.
Mehr hier
der Kraniche und die Landung ist immer wieder schön anzuschauen. Hier landet eine Familie vor der Kulisse der Stadt Zingst auf einem Feld bei Bresewitz. Mir hat die Szene ganz gut gefallen, weswegen ich sie Euch auch noch mal zeigen möchte. LG Holger
Mehr hier
An einem wunderschönen Nebelmorgen in Linum. Mal wieder ein Bild von mir. Die letzten Kraniche werden nun in ihre Winterquatiere ziehen oder sind schon fort. Vielleicht findet ihr auch Gefallen an diesem Bild, auch wenn es links (mit dem Baum) etwas eng wird... LG Anja
Den mit einem Maishalmstück spielenden Jungkranich möchte ich euch doch noch naträglich zeigen, obwohl ich meine Serie zur Diepholzer Moorniederung eigenlich schon abgeschlossen hatte. Ich hoffe, dass euch dieses Bild gefällt.
an, wie der Winter sich entwickelt, vielleicht bleiben die Vögel des Glücks ja auch hier. Seit fast genau einem Jahr steht meine kleine Ansitzhütte im Schilfgürtel eines Entwässerungsgrabens an genau diesem „meinem“ Kranichschlafplatz. Habe ihn letztes Jahr entdeckt, nachgefragt und gehandelt. Der Bauer hat im Sommer seine Viehweide schön um meine Hütte herum eingezäunt, dadurch ist sie jetzt super eingewachsen und nur noch von einem geübten Auge zu erkennen. Kraniche haben keine geübten Augen,
Mehr hier
Kraniche im Flug vor der herbstlichen Kulisse des Günzer Sees.
Hallo Allerseits, hier noch mal (ja, ich weiss es gibt schon sehr viele ) eine Kranich-Flugstudie. Ich finde das Bild insgesamt recht ausgewogen, wenn auch der Himmel ein bisschen langweilig ist. Hoffe es gefaellt euch ein bisschen. LG, Jochen
Mehr hier
Meistens führen die Kraniche ihren Tanz ja als Paartanz oder Familientanz vor, sodass es garnicht so einfach ist, einen tanzenden Kranich formatfüllend in einem Bild festzuhalten. Hier hatte ich einmal das Glück! Ob es allerdings ein Tänzer oder eine Tänzerin ist, weiß ich nicht.
Eigentlich kann ich im Moment selber keine Kranich Fotos mehr sehen, aber da sie gerade stark ziehen und ich auch einige Tausend über unser Haus ziehen gesehen habe, dachte ich mir einer geht noch. ;) LG Hermann
Mehr hier
..das Wassertreten nach Pfarrer Kneipp. (Ob er es bei den Kranichen abgeschaut hat ?) Bei Temperaturen um 0 Grad C wäre es aber für Menschen wohl nicht so spaßig.
Ja, wieder etwas eng....auf den 1,4 Konverter hätte ich hier gut verzichten können, aber er war in der Situation nun mal montiert. Ich war froh, dass ich nichts anschnitten habe.
Ein weiteres Bild aus der diesjährigen Kranich-Serie. Ein ergiebiger Tag für das Fotografieren dieser Tiere, weil der Mais noch überall stand und sich die Kraniche auf dieser Wiese in großer Zahl zeigten. Hier ist es mir gelungen einmal ein Tier frei zu stellen, was gar nciht so einfach war. ============================ Nordietreffen: hier reinschauen und anmelden 6. Nordietreffen in Hamburg am 27.11.2010 ============================ Gruß aus HH Georg
Mehr hier
(Oster-)Hase reagiert auf die Kranichrast: Zeit schon einmal nach den Eiern zu schauen. Die Kraniche scheinen ihren Augen kaum zu trauen und schwanken nunmehr zwischen Nord- und Südrichtung - ja war denn schon Weihnachten? Ich finde es eigentlich übertrieben, schon jetzt an Ostern zu denken, in der Welt des Ganzjahreskonsums jedoch eine logische Folge, oder?
Mehr hier
50 Einträge von 766. Seite 10 von 16.

Verwandte Schlüsselwörter