Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Nach einigen Jahren habe ich mal wieder meine geliebten Federlibellen besucht. Hier ein Ergebnis von gestern Abend.
Münsterland 06 2019 Frisch von heute morgen aus dem Garten. Jetzt gibt es von den Federlibellen wieder so viele Unterarten. Keine Ahnung welche diese ist. Ich vermute Platycnemis pennipes. Gruß, Bernd
Mehr hier
Nach der Gartenarbeit hab ich wider ein bisschen Fotografiert und konnte sie erwischen.
Hallo, blaue Federlibelle beim Sonnenbad. Mal ein bisschen Farbe in die graue Zeit bringen! Gruß Marko
Hallo, blaue Federlibelle in der Reifezeit spielt verstecken mit mir, hab sie aber gefunden und abgelichtet. Gruß Marko
Hallo, blaue Federlibelle beim Sonnenbad. Bei der Bestimmung bin ich mir nicht ganz sicher, ob sich die Libelle noch in der Reifezeit befindet, die bis zu 25 Tage nach dem Schlupf dauern kann. Im Forum sind ja zum Glück jede Menge Experten vorhanden. Gruß Marko
Es ist immer wieder erstaunlich, welche Welt sich einem hinter dem Makroobjektiv erschließt. Diese beiden Federlibellen saßen perfekt auf der Blüte, wie bestellt für ein morgendliches Fotoshooting.
Mehr hier
Bild des Tages [2014-11-06]
Platycnemis pennipes oder Blaue Federlibelle lässt sich recht einfach bestimmen. Ein Blick auf die flächig verbreiterten Schienen der Mittel- und Hinterbeine hilft bei der Bestimmung. Beim 2. Männchen von rechts sieht man diese selbst bei diesem ABM. Beim eiablegenden Weibchen links außen kann man die Schienen auch erkennen. Diese 5 Paare konnte ich, mit Badehose bis zur Brust im Wasser stehend, in Brandenburg fotografieren. Die Wellenbildung durch eigene Bewegungen waren das Hauptproblem, aber
Mehr hier
der hier einzig vorkommenden blauen Federlibelle.
Meine Lieblinge, die Libellen. Die Ruhr bietet mit ihren Uferregionen vielen dieser schönen Libellen einen Lebensraum. LG Thomas
Mehr hier
...fand ich diese noch nicht ganz ausgefärbte Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes). LG Martin
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Heimische Libellen
04.07.2011 - 11:58 Uhr - sonnig Hier zeige ich diese bei uns sehr häufige Libellenart mit Beute. Trotz der immer weiter ansteigenden Temperaturen, ließ sich dieses Exemplar noch recht gut ablichten.
Mehr hier
12.06.2011 - 08:15 Uhr - sonnig ... einer blauen Federlibelle aufgenommen im "Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin". Schwer geplagt von den dort sehr zahlreich vertretenen Stechmücken, fiel das Konzentrieren schon nicht mehr so leicht. Auf dem Bauch kriechend war ich für sie weitgehend wehrlos und wahrscheinlich eine willkommene Nahrungsquelle. Trotzdem entstanden noch ein paar Fotos und eines davon möchte ich euch hier zeigen.
Mehr hier
junges Weibchen
4. Platz Makro des Monats Februar 2011
Bild des Tages [2011-02-25]
Hallo, hier eine blaue Federlibelle aus dem Sommer. Es ist der gleiche Kinzigabschnitt wie beim Wasserhahnenfuß, den Zangenlibellen und den Nelken im Abendlicht. Im Sommer bin ich dort sehr gerne, man hat einen schönen langen Sonnenuntergang mit gutem Licht und es wimmelt nicht so vor Stechmücken wie in den Rheinauen.Momentan lerne ich für Klausuren, das Wetter ist grau und nass und die Frühblüher sind hier auch noch nicht so richtig da, so dass es noch ein wenig Einblicke ins Archiv gibt. Ich h
Mehr hier
Schon etwas älter, aber nach wie vor eines meiner Lieblingsportraits: die Blaue Federlibelle saß am späteren Morgen in Bodennähe ziemlich entspannt. Das Licht ist zwar etwas härter gewesen, dafür war ich heilfroh, dass sie nicht direkt davonflog.
Wieder eine Aufnahme aus dem Archiv. Jetzt scheint die Makrosaison ziemlich vorbei zu sein, nur noch wenige Falter und Libellen sind noch unterwegs. Die gezeigte Aufnahme ist bereits zwei Jahre alt, fand es jedoch zeigenswert... Als ich an diesem Morgen die Blaue Federlibelle am Rande eines Sonnentaubestandes fand, war das Fotomotiv des Morgens völlig klar :) Der karnivore Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia), ist eine Art aus der Familie der Sonnentaugewächse (Droseraceae). Die Art is
Mehr hier
Bereits vom letzten Jahr und fiel mir letzens in die Hände... Die Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes), früher auch häufig als Gemeine Federlibelle bezeichnet, ist die einzige Kleinlibellenart aus der Familie der Federlibellen (Platycnemididae), die in Mitteleuropa vorkommen. Sie hat eine Flügelspannweite von 4,5 cm und ist ca. 3,5 cm lang. Die Art ist den Schlanklibellen (Coenagrionidae) auf den ersten Blick sehr ähnlich. Allerdings sind bei heimischen Federlibellenart die Schienen (Tibien
Mehr hier
5. Platz Makro des Monats August 2010
Bild der Woche [2010-08-09]
Blaue Federlibelle im Morgenlicht.
Das Bild passt nicht ganz zur Jahreszeit, aber mein 500. Forumsbild sollte eine Libelle sein. Damit grabe ich Erinnerungen an eine Reise nach Frankreich im Sommer 2009 aus. Die Federlibelle (Platycnemis pennipes) saß am frühen Morgen taunass im Gras. Während meine Frau sich auf einem Parkplatz am Ufer des Flusses Doubs einen Kaffee kochte, ohne den bei ihr so früh nicht viel läuft, widmete ich mich den Dingen, die mir wichtiger sind (als Kaffee).
Portrait einer Blauen Federlibelle (Platycnemis pennipes)
Obwohl sie auch am legendären CdV nachgewiesen ist, gibt es bisher in diesem Forum wohl kein Foto von ihr... Dieses entstand auch nicht am CdV, sondern am "Cd la V" Männchen der Roten Federlibelle (Platycnemis acutipennis). Für mich eine besondere Schönheit unter der europäischen Odonaten-Fauna, da die Kombination aus tiefblauen Augen mit rotem Abdomen einzigartig ist. Hoffe es gefällt und Grüße, Thorsten
Mehr hier
Porträt eines Männchens der Blauen Federlibelle (Platycnemis pennipes)
Ein Brett vor dem Kopf hatte die Federlibelle (Platycnemis pennipes) zwar nicht, aber einen Binsenstängel. Es ist ein Bild von heute Morgen, ganz frisch aus der Kamera, die Speicherkarte ist noch warm. Ein kooperatives Männchen saß mir vor dem Lupenobjektiv Modell. Unterbrochen wurde das Shooting nur von ein paar kurzen Regenschauern.
Eines der wenigen Makroaufnahmen von heuer, leider hatte die 2. Libelle nicht mehr alle Dautropfen auf den Flügeln. lg. Gerhard
Mehr hier
Ich hoffe die Bestimmung ist korrekt, das ist bei meinem ersten morgentlichen Makro-Ausflug heuer entstanden, hoffe es gefällt euch. lg. Gerhard
Mehr hier
Die Bedingungen heute Morgen waren nicht gerade ideal. Es war rel. warm, kein Reif, dafür aber viel Wind. Um so mehr freute ich mich, sie die, Blaue Federlibelle, überhaupt gefunden zu haben, Aufnahme 6:42Uhr.
Heute Morgen hab es es endlich mal wieder getan. Bin früh aufgestanden, habe das verhasste Stativ mitgenommen, das 100mm Canon Makro weil es in Kombination mit der 5D meine schärfste "Waffe" ist, habe den Drahtauslöser montiert und die Spiegelvorauslösung eingestellt. So schleiche ich am Ufer entlang und eine von hundert Libellen ist so freundlich und bleibt sitzen obwohl sich gerade Mondbasis Alpha 1 in greifbarer Nähe zu entfalten scheint. Nach einer halben Stunde mehr oder weniger v
Mehr hier
Diese kleine Federlibelle habe ich auf den Nuthewiesen, einem meiner Stammbesuchsorte, kurz nach Sonnenaufgang entdeckt. Wie bekannt, krabbeln sie morgens alle gen Sonne um sich ihre Flügel zu trocknen. Besonders gefiel mir das Wiesengras im Hintergrund, ich konnte mit ein wenig Glück eine Umsetzung des Bildes, welches ich im Kopf hatte, erzielen! Darauf bin ich ein wenig stolz. Die Absolute Freistellung wie sie bei einigen anderen zu sehen ist, stellt mir oftmals eine Hürde dar. Die Motive zu f
Mehr hier
Porträt eines Männchens der Weißen Federlibelle (Platycnemis latipes), Canal de Vergières, Südfrankreich, August 2007
Nun bin ich auch der allgemeinen "Libellomanie" verfallen, hier ein Ergebnis: Sensorflecke entfernt, rechts und unten etwas weggeschnitten
Mehr hier
Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes), subadultes Männchen Aufnahme vom 23.06.07 Diese Libelle saß am frühen Morgen noch regennass im Gras.
Mehr hier
Minolta Dynax 7D; 4/200 Makro
Paarungsrad der Weißen Federlibelle (Platycnemis latipes) Vielen Naturfreunden ist unsere Federlibelle Platycnemis pennipes bekannt. In Südwesteuropa leben 2 weitere Federlibellen-Arten. In Südfrankreich, wo dieses Foto vor etwa einem Monat entstand, ist diese Art häufig anzutreffen. Vielleicht dürfen wir sie eines Tages auch zur deutschen Libellenfauna zählen, denn es wurden schon ein paar Tiere unweit der deutschen Grenze beobachtet.
Mehr hier
es ist eines meiner Lieblingslibellenbilder. Weiß auch nicht warum ....vielleicht steh ich ja alleine mit der Meinung da... Welche Unterart es ist erkenn ich auf dem Bild leider nicht mehr edit: danke Thorsten für die Bestimmung ! EOS 20D Sigma 150mm Makro f/4.5 1/400s Berlebach Ministativ EV -0.33 leichter Beschnitt
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter