Schriftart wählen

Zeilenabstand wählen

Schriftgröße wählen

A Größer
a Kleiner
Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Mittlerweile hat der Limikolenzug an der Ostseeküste eingesetzt. Der Regenbrachvogel gehört mit zu den ersten Arten die hier bereits im Juli auftauchen. Und da ich diesen an einem Strandabschnitt fotografiert habe der zum Rostocker Stadtgebiet gehört, handelt es sich auch um einen Rostocker Stadtvogel Der schicke Beinschmuck ist übrigens getrocknetes Seegras, das der Vogel am Strand aufgesammelt hat. VG Kai
Mehr hier
Endlich hat es im Schnepfen-Moor mit einem Foto vom Großen Brachvogel geklappt. Die sind selbst dort noch sehr scheu. Daher war meine Freude umso größer Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Der Brachvogel badete jeden Morgen zur gleichen Zeit und putzte sich dann im Uferbereich. An einem Morgen hat es dann endlich mit Gegenlicht und aufsteigendem Nebel geklappt, um diese Aufnahme zu machen.
Festplattenfund aus dem Jahr 2013, die Aufnahme entstand im Süden Teneriffas am Rand eines Golfplatz.
Ich glaube,daß es sich um Regenbrachvögel handelt. Im Hintergrund war so viel Graugansgeschnatter, daß nichts zu hören war. Den Großen Brachvogel habe ich hier oft gehört - leider nie gesehen, so daß ich es nicht so recht zu entscheiden vermag, wer da an Halloween unterwegs war? Da man die Köpfe nicht von vorne sehen kann, bleibt es wohl ein Mysterium .... Die Ornithologen meinen aufgrund der Schnabellänge: Großer Brachvogel (Numenius arquata). Dies sei aber aufgrund der Perspektive nicht immer
Mehr hier
ein Bild aus dem Jahre 2014, aber da es bislang nur 2 Bilder dieser Art hier im Forum gibt und aller guten Dinge 3 sein sollten, hier eben das dritte Bild dieser Art. Am Strand von Torrey Pines die Freizeit zwischen 2 beruflichen Terminen genutzt, konnte ich diverse Limikolen beobachten u.a. diesen Rostbrachvogel. Das Licht war trotz späten Nachmittags immer noch recht hart, aber an solchen Vögeln kann ich dann einfach nicht vorbeigehen
Mehr hier
Hallo, Ich hatte heute das Glück, balzende Grosse Brachvögel beobachten zu können. Leider waren sie noch etwas weit weg, aber ich hatte das noch nie vorher zumindest so nahe gesehen, es war sehr interessant anzuschauen. Letztendlich führte dieser "Tanz" und leichtes Anstossen der Dame hier und heute noch nicht zum Erfolg, soviel kann ich vorwegnehmen. Gruss Eric
Mehr hier
Eine weiter Aufnahme, die ich während meinem Urlaub im Frühjahr machen konnte. Es war zwar nur ein kurzer Besuch in Friesland, aber ich war wohl zur rechten Zeit am rechten Ort Gruß Jürgen
Mehr hier
Hallo, der Brachvogel vom heutigen Abend und fast an derselben Stelle, wie der Kauz vor einigen Tagen, diesmal aber fliegend und nicht (nur) auf dem Zäunen sitzend. Gruss Eric
Mehr hier
Die Großen Brachvögel sind ziemlich scheu, deshalb konnte ich gerade mal 2 Bilder machen, bevor er davon flog. Eigentlich hatte ich nach Uferschnepfen gesucht, die sich aber leider noch nicht blicken lassen. Viele Grüße Anne-Marie
Mehr hier
Gestern nachmittag bin ich wegen positiver Wetterprognosen kurz ins Moor, nein eher an das Moor gefahren. Dieser Brachvogel hier war absolut entspannt und kam immer näher, was mich natürlich sehr erfreute. Schöne Restostern Eric
Mehr hier
Wenn man denn schon mal auf Island war, darf das Regenbrachvogelfoto natürlich nicht fehlen, mit dem Gesang wärs noch schöner. Kaum zu glauben - angesichts der kümmerlichen Restbestände des Großen Brachvogels hier - dass die Art dort recht häufig ist und dieser tolle Gesang rund um die Uhr zu hören ist.
Mehr hier
Großer Brachvogel - Numenius arquata, 1982 Vogel des Jahres
Bei uns brüten sie noch. Allerdings wird das Grünland doch recht intensiv genutzt, so dass die Nester markiert werden müssen, um zum Schlupf zu kommen - wenn die Prädatoren das zulassen...
Mit schräg gestellten Kopf hält der Brachvogel Ausschau nach Feinden aus der Luft.Doch viel größere Gefahr als von den natürlichen Feinden, droht ihm heute durch die moderne Landwirtschaft. Auf den heute intensiv genutzten Wiesen ( 5-6mal mähen pro Jahr, dazwischen immer wieder Güllegüsse und jetzt im Frühjahr intensives Walzen) hat er genau wie der Kiebitz keine Chance für eine erfolgreiche Brut.
Noch eine Limikole im Großformt möchte ich zeigen - den Großen Brachvogel. Unter dem Auto liegnd fotografiert.
jetzt geht meine Furte-serie aber langsam zu Ende
Regenbrachvogel auf Fuerteventura
Hallo, ist dies ein Regenbrachvogel (Numenius phaeopus)? Aufgenommen vor ca. 2 Wochen auf Teneriffa. Viele Grüße Martin
Mehr hier
Aufnahme vom 31.12.2009: Eigentlich waren wir unterwegs, um ganz andere Vögel in ihrem Winterquartier aufzusuchen. Wir waren überrascht, wie viele Brachvögel wir an diesem Tag beobachten konnten. Dabei waren wir davon ausgegangen, dass es die Brachvögel bereits bei den vergangenen Schneefällen weiter südlich gezogen hat... VG, Gordana & Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Wenn die Herbstsonne am Abend den Riedsee rot einfärbt und die wehmütigen Rufe der Brachvögel an ihrem geliebten Schlafplatz zu hören sind, liegt ein Zauber über dem Donauried.
... scheint der einfliegende Brachvogel zu rufen, worauf sich der angesprochene duckt. Eine kleine Szene, wie sie beim Einfliegen einzelner Brachvögel oft zu beobachten ist. Was man auf diesem Bild aber besonders gut erkennt, ist der doch recht beachtliche Größenunterschied der Brachvögel zu der eher kleinen Uferschnepfe, die sich ebenfalls an der beliebten Stelle aufhielt. Es sind eben "große" Brachvögel
Mehr hier
In meiner Gegend gibt es viele Baggerseen, deren Ufer als Schlafplätze für viele Zugvögel dienen. Hier ist es ein Trupp Großer Brachvögel, die einen der Seen aufsuchen. Manchmal sind an solchen Sammelplätzen weit über hundert Stück. Ab April sind sie dann entweder weitergezogen oder in die umliegenden Brutgebiete abgewandert.
Bis zu 65 Brachvögel übernachteten an meinem Lieblingsbaggersee auf einer langgestreckten Kiesinsel, völlig sicher vor Raubtieren. Eine erstaunliche Zahl für`s Binnenland, wie ich finde.
Mehr hier
Momente in der Natur http://www.vorbusch.de Wildlife
Mehr hier
Aufnahme vom 12.04.2008: Der weit tragende Ruf des Großen Brachvogels gehört für uns zu den schönsten Klangerlebnissen in der Vogelwelt... Gerade jetzt zur Balz- und Brutzeit ist der Ruf frühmorgens, wenn es ansonsten über den Feuchtwiesen noch still ist, schon von der Weite zu hören. VG, Ralf unsere neuesten Bilder unter: http://www.rkistowski.de/neuebilder.php .
Mehr hier
In einer Feuchtwiese konnte ich am Wochenende einen Großen Brachvogel beobachten, als nun ein zweiter Brachvogel auftauchte, kam es zu einer erbitterten Revierverteidigung.
Aufnahme vom 17.02.2008: Im späten Licht - wir waren eigentlich schon auf dem Heimweg - begegneten uns diese Brachvögel. Nie zuvor haben wir sie in unserer Region in so großer Zahl auf einmal beobachten können - es waren sicher mehr als 40 Vögel, die in Richtung der Rheinniederungen an uns vorbeizogen. VG, Ralf unsere website: http://www.rkistowski.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 01.04.2007: Referenzbild zu http://www.naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=104534. Die Schnabellänge von Brachvögeln kann ganz unterschiedlich ausgeprägt sein - die mit dem langen sind die Männchen, die Weibchen haben dagegen den kürzeren gezogen... und "je älter, desto länger" scheint auch noch zu gelten Und jetzt bitte keine schmutzigen Kommentare, VG, Ralf jetzt online: http://www.rkistowski.de
Mehr hier
Aufnahme vom 21.04.2007: Brachvögel sind mit ihren kräftigen langen und gebogenen Schnäbeln eigentlich unverwechselbar. Schwieriger fällt mir die Unterscheidung zwischen dem Großen Brachvogel und dem Regenbrachvogel, der bei uns in Deutschland vor allem zur Vogelzugzeit zu beobachten ist. Der Regenbrachvogel ist kleiner als der Große Brachvogel, der Schnabel ist kürzer und der Oberkopf ist hell und dunkel gestreift - so hat man's mir erklärt... Ich hoffe, ich habe ihn hier richtig bestimmt... (
Mehr hier
Heute kurz vor Sonnenuntergang kammen die Brachvögel von der Wiese auf eine kleine Insel um ihr Nachtquartier aufzusuchen.
...im Katinger Watt.
Diesen Regenbrachvogel hab ich bei meinem morgentlichen Streifzug durch die Hotelanlage gefunden. Diesmal ohne "Knubbel" *g*
Mehr hier
Zu hunderten verweilten die Grossen Brachvögel auf unseren Feldern. Leider waren keine guten Aufnahmen möglich da ich nicht näher an sie ran gekommen bin ohne Deckung! Der Boden war richtig weich und die Brachvögel konnten die ganze Schnabellänge in den Boden stecken und nach Würmern schnappen! Nikon D70 Sigma 50-500
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter